Wer ist Nopegida?

Nopegida setzt sich zusammen aus Schülern die gezwungen wurden an diesen Veranstaltungen teilzunehmen, siehe hier:

Am vergangenen Mittwoch, 21.1.2015 setzten laut Lübecker Nachrichten rund 1000 Schüler ein Zeichen für „Freiheit, Toleranz und Respekt“:

„Freiwillig war das gar nicht“, schreibt Marco Xu: „Wer nicht mitgegangen wäre, hätte dann einen “Strich” in der Anwesenheit bekommen und warum? Genau, [das] war eine Wer nicht mitgegangen wäre, hätte dann einen “Strich” in der Anwesenheit bekommen und warum? Genau, [das] war eine Schulveranstaltung. Im Klartext: Wenn Schüler gegen diese Aktion waren (jetzt nicht, weil sie gegen die Werte sind), wurden sie gezwungen hinzugehen. ‘Ein Hoch auf die Freiheit!’“


In den Kommentaren zum Artikel und auch auf der FB-Seite der Zeitung fanden sich dann Einträge, wie dieser:

Es ist erschreckend, wenn man so was sehen muss. Schulkinder, die von ihren Lehrern für deren politische Ansichten instrumentalisiert und missbraucht werden.

 http://www.pi-news.net/2015/01/schulveranstaltung-anti-pegida-demo/#more-445294

Zu den Schülern und Studenten gesellen sich dann in der Regel noch solche Gruppierungen wie die der Gewerkschaften, Parteien und Religionsgemeinschaften.
http://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/video-3000-menschen-demonstrieren-in-flensburg-gegen-pegida-id8730761.html

Das Ganze wird dann oftmals noch durch Gratiskonzerte zusätzlich gefördert, damit sich der Platz ordentlich füllt.




Diese Menschenmassen formieren sich dann als Gegner von Pegida und werden auch dementsprechend in den Gazetten so präsentiert.
Bei diesen Menschen herrscht so etwas wie Zugzwang, wenn sie ihre Gewerkschaften, Parteien und Religionsgemeinschaften aufrufen dort mitzumachen, bei den Schülern  und Kindern sowieso.
Man lässt Kinder für die Toleranz hinsichtlich einer Religion mitlaufen, dessen Prophet ein 9-Jähriges Mädchen entjungfert hat.
Perverser geht es eigentlich nicht mehr.
Die Menschen halten Banner hoch für eine "Bunte Welt".
Anscheinend haben diese Menschen sich noch nie mit dem Islam auseinandergesetzt oder in Länder gesehen, in denen der Islam mehrheitlich gelebt wird.
Da herrscht so viel Buntheit, Selbstbestimmung, Freiheit, Individualität und Gleichberechtigung wie in einem Massengrab.
Diese Menschen fördern mit der Toleranz gegenüber dem Islam nicht die Buntheit dieser Welt, sondern die Unterdrückung, Gleichmachung, Ungerechtigkeit, Gewalt und den Krieg zwischen den Menschen.
Sie zerstören damit das, was unsere freiheitlich demokratische Kultur einmal ausmachte.
Eben nicht einem Propheten zu folgen, dessen zutiefst frauen- und menschenverachtenden Gesetze und Handlungsweisen als Göttlich interpretiert werden.
Ein Jammer ist es nur, dass unsere Kinder für so etwas nun in der heutigen Zeit instrumentalisiert werden.

Wie der Islam die Gewalt fördert
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/wie-der-islam-die-gewalt-fordert.html

Was es mit dem Islam dann nicht mehr in Deutschland gibt
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/was-es-mit-dem-islam-in-deutschland.html



Die von der CIA organisierte ANTIFA darf man dabei natürlich auch nicht vergessen, die dann für die Gewaltakte zuständig ist.

Wer ist die Antifa?
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/wer-ist-die-antifa.html