Die Regierung von Deutschland hat Volksverrat begangen

Wenn eine deutsche Regierung über 5 Millionen Menschen ins Land lässt, die eine zutiefst frauen- und menschenverachtende Gesetzgebung wie die Scharia über die demokratische Grundordnung stellen, da für sie von Allah persönlich, dann begeht diese Regierung Verrat an ihrem eigenen Volk.
Menschen die eine demokratiefeindliche Gesetzgebung für göttlicher halten als unsere Menschenrechte und unser Grundgesetz, stellen eine absolute Gefahr für unsere Rechtsordnung dar.
Wer solche Menschen ins Land lässt, der lässt Feinde unserer deutschen Verfassung und unserer Menschenrechte ins Land.
Der sorgt dafür, dass sie sich ungehindert einnisten und ausbreiten können und hilft damit, den Frieden in unserem Land zu vernichten.
Unsere Regierung hätte dafür Sorge tragen müssen, dass keine Menschen in unser Land kommen, welche eine zutiefst frauen- und menschenverachtende Gesetzgebung für göttlicher halten als unsere Demokratie und Grundordnung.
Menschen die tagtäglich in ihren Moscheen diese Gesetzgebung studieren und sie über den demokratischen Grundwerten unserer Nation ansiedeln.
Menschen die sich nur ihrem zutiefst gewaltbereiten Propheten und seinen zutiefst gewaltbereiten Gesetzen gegen die Menschenrechte verpflichtet fühlen.
Damit hat unsere Regierung dieses Volk in Gefahr gebracht und sorgt dafür, dass die innere Sicherheit gefährdet wird.
Es gibt keinen moderaten Moslem, da ein moderater Mensch weder die Scharia, noch so einem Mann wie Mohammed, der Kinder entjungfert, Frauen versklavt, Ungläubige abgeschlachtet und aus dem Land getrieben hat, folgen würde.
Ungläubige, so wie wir.
Diese Menschen folgen einer zutiefst menschenverachtenden Gewalt als göttlich und sind somit eine ständig anwachsende Gefahr für die Sicherheit und den Frieden unseres Landes.
Es wird Zeit, dass dies offen ausgesprochen und dementsprechend gehandelt wird, bevor es hier zu einem Bürgerkrieg kommt, den unsere jetzige Regierung zu verantworten hat.