Der Islam bringt den Tod

Alle Länder die vom Islam heimgesucht wurden haben an Freiheit verloren, Selbstbestimmung und Frieden.
Während in dem jeweiligen Land vor der Heimsuchung durch den Islam noch überwiegend Gewaltlosigkeit zwischen den Menschen gelebt wurde, bringen Moslems die Gewalt ihres Propheten mit in die neu zu besetzenden Länder.
Ab dem Moment wo Moslems in ein Land dringen, ist es mit dem Frieden dort vorbei.
Je mehr Moslems ein Land bevölkern, je mehr werden die Menschenrechte eingeschränkt. Als Erstes fällt die Meinungsfreiheit.
Das ist das Erste was stirbt, wenn Moslems in ein Land ziehen.
Die Gewalt nimmt immer mehr Oberhand, bis es in dem jeweiligen Land keine Freiheit, Selbstbestimmung und Individualität mehr gibt.
Das Land ist somit zwar für Moslems noch bewohnbar, für alle anderen jedoch bedeutet es den Tod.
Es gibt in muslimischen Ländern keine Lebensfreude, da das ganze System des Islams auf Unterdrückung und Gewalt aufgebaut ist. Dazu muss man wissen, dass der Prophet des Islam sich sein komplettes Umfeld durch Gewalt untertan gemacht hat und er für alle Moslems als absolute Vorbildfigur gilt.
Die Männer des Landes haben sich mit der Wahl, einen zutiefst gewaltbereiten Mann als Propheten anzuerkennen, die Macht über alle Frauen und Kinder im Land gesichert. Gleichzeitig sichern sich die Mächtigsten im Land auch noch die Macht über alle anderen Männer.
Diese zutiefst menschen- und frauenverachtende Verhaltensweise hat mit dem Islam zu tun, auch wenn das die Moslems dementieren und abstreiten wenn sie in friedfertige Länder einziehen, denn diese Energie ist die Energie von Mohammed. Er hat sie gelebt. An ihm orientieren sich muslimische Männer.
Wenn muslimische Männer kleine Mädchen heiraten und entjungfern, dann können sie sich auf ihren Propheten berufen und verdonnern damit alle moralischen Bedenken im Keim.
Wenn muslimische Männer die Ungläubigen aus ihrem Land schmeißen, unterdrücken und zum Islam zwingen, dann berufen sie sich auf ihren Propheten, der das genauso gemacht hat.
Wenn islamische Männer den Frauen weniger Rechte zugestehen wie sich selbst, dann berufen sie sich auf ihre islamischen Gesetze die von Allah persönlich legitimiert wurden.
Wenn islamische Männer Ungläubige wie Sklaven behandeln, dann berufen sie sich auf ihren Propheten, der Ungläubige zu Sklaven gemacht hat.
Wenn islamische Männer die Frauen der Ungläubigen als Kriegsbeute mit nach Hause nehmen, dann ist das für sie absolut legitim, denn Mohammed hat es auch schon so gemacht.
Die Gewalt in Ländern, in denen überwiegend Moslems sitzen, kommt deshalb direkt durch den Islam, an dem sich Moslems orientieren.
Der Islam ist, entgegen jeder Behauptung, keine Religion des Friedens, sondern eine Religion der Menschenrechtsverletzungen, Unterdrückung und Gewalt.
Der Grund warum viele Deutsche das noch nicht erkennen ist, dass sie bis jetzt noch die Oberhand in ihrem Land haben. Ab dem Moment jedoch wo Moslems die Überzahl in einem Land bilden, ist es vorbei mit den demokratischen Grundwerten.
Ab dem Moment gibt es kein Leben mehr für Nichtmuslime in dem Land.
Alles wird auf ein absolutes Mindestmaß zurückgefahren und jegliche Unbeschwertheit, Innovation, Kreativität  und Kunst verschwindet aus den islamisierten Ländern.
Jeglicher Versuch seine unbeschwerte innewohnende Energie noch auszudrücken, wird durch die Gewalt des Islams unterdrückt.
In islamisierten Ländern herrscht einzig und alleine nur noch der Tod.
Durch die absolute Unterdrückung des innewohnenden Lebens, wird so nur noch das Allernötigste gelebt.
Gewalt bestimmt das Leben, Gewalt die schon Mohammed bis zum Exzess gelebt hat.
In keinem der von Moslems zur Wüste gemachten Ländern konnte sich das Leben halten.
Es wurde vernichtet.


„Frankreich wird nicht mehr sein wie davor“7
http://www.bild.de/politik/ausland/charlie-hebdo/franzosen-schlucken-nach-anschlag-massenhaft-medikamente-39366262.bild.html


https://www.facebook.com/790669100971515/photos/a.790680730970352.1073741826.790669100971515/851879774850447/?type=1&theater

Der Islam ist gelebter Rassismus
http://petraraab.blogspot.de/2015/01/der-islam-ist-gelebter-rassismus.html

ISIS ist so wie Mohammed
http://petraraab.blogspot.de/2014/11/isis-ist-so-wie-mohammed.html