Charlie Hebdo - Wer die wahren Attentäter auf die Freiheit sind

Gestern wurde ein Attentat auf ein Zeitungsbüro in Paris verübt, bei dem 12 Menschen getötet wurden.
Der Grund warum es so weit kommen konnte ist, dass die Menschheit bis heute nicht wahrheitsgemäß über den Islam aufgeklärt wurden.
Bis heute wissen die meisten Menschen nicht, dass Mohammed ein absoluter Gewaltmensch war, der Menschen abgeschlachtet, aus ihrem Land vertrieben, versklavt, Frauen als Kriegsbeute mit nach Hause nahm, Juden reihenweise köpfen ließ, also exakt so jemand wie die Männer von ISIS oder die Männer die den Anschlag auf dieses Zeitungsbüro verübt haben.
Menschen also, die absolute Gewalt an anderen gelebt haben, wenn die nicht ihrem Willen gehorchten.
Wer also nun auf die Straße geht und sich solidarisiert mit den Opfern dieses Attentates, nicht gleichzeitig über den wahren Islam aufklärt und seinem Gewaltmenschen als Propheten, der begeht Verrat an den Opfern dieses Anschlages.
Der ist indirekt für deren Tod mit verantwortlich.
Jeder der sich jetzt schützend hinter den Islam stellt, begeht Verrat an diesen 12 Menschen.
Der verteidigt mit seiner Unaufgeklärtheit oder aber auch ganz bewusst, diese Gewaltenergie die dafür verantwortlich ist, dass diese 12 unschuldigen friedfertigen Menschen überhaupt erst sterben mussten.
Der verteidigt im großen Stil die absolute Gewalt auf diesem Planeten.
Der ist ein wahrer Attentäter auf die Freiheit.

Wer war Mohammed wirklich?
http://petraraab.blogspot.de/2014/03/wer-war-mohammed-wirklich.html

Doch, dieses Massaker hat mit dem Islam zu tun!
http://www.welt.de/debatte/kommentare/article136176806/Doch-dieses-Massaker-hat-mit-dem-Islam-zu-tun.html