10 mögliche Gründe warum Menschen zum Islam konvertieren


Grund 1
Eine Christin verliebt sich in einen Moslem und der drängt sie dazu, zum Islam zu konvertieren.

Grund 2
Im eigenen Umfeld sind sehr viele Moslems die einen nicht mit Achtung und Respekt behandeln und man bemerkt, dass man bei einer Konvertierung zum Islam ab diesem Zeitpunkt in Ruhe gelassen wird.

Grund 3
Als Frau will man nicht länger von muslimischen Männern als Freiwild betrachtet werden und bei einem Übertritt zum Islam ist das Geschichte.

Grund 4  
Man wird direkt durch Androhung von körperlicher Gewalt von Moslems dazu gezwungen.

Grund 5
Man fühlt sich alleine und verlassen auf dieser Welt und fühlt sich sofort von den Moslems in dessen Kreis integriert.

Grund 6
Man hat das Gefühl, nun einer sinnvollen Beschäftigung nachzugehen.

Grund 7
Man wird im Gefängnis von Moslems angesprochen vor denen man sich durch dessen Gewalt fürchtet und stimmt allem zu was sie einem vorschlagen.

Grund 8
Man muss sich keine Gedanken mehr über die Langeweile in seinem Privatleben machen.

Grund 9
Man wurde über Mohammed und seine kriegstreibenden Gewalttaten gegenüber solchen Menschen wie den eigenen Eltern, Geschwistern, Freunden, Verwandten und Bekannten nicht genügend aufgeklärt.

Grund 10
Man wird über die Gewalttaten von Mohammed aufgeklärt und konvertiert deshalb.