Wer alles bei PEGIDA mitlaufen sollte

- Juden
- Christen
- Atheisten
- Buddhisten
- Hinduisten
- Schwule
- Lesben
- Alleinerziehende
- Punks
- Aussteiger
- Obdachlose (500.000)
http://petraraab.blogspot.de/2013/10/deutschland-hat-die-meisten-obdachlosen.html
- Hartz IV Bezieher
- Hartz IV Sanktionierte (1 Million jährlich)
- Rentner
- Kinder
- Frauen
- Männer
- Arme
- Tafelgänger
- Gekündigte einer Mietwohnung
- Verlierer eines selbstgebauten Hauses
- Opfer von Gewalttaten ausländischer Mitbürger
- Opfer von seelischer Unterdrückung durch ausländische Mitbürger
- Schüler die in der Schule von Ausländern gedemütigt und erniedrigt werden
- Junge Menschen unter 25 Jahren, die nur 313 Euro im Monat für ihr Überleben vom
Staat erhalten.

Begreifen kann dieses Liste nur wer weiß, dass Mohammed Kinder entjungfert, Frauen als Kriegsbeute mit nach Hause genommen, Menschen überfallen und ausgeraubt und Menschen eigenhändig geköpft hat.
Der Ungläubige zum Islam zwang oder sie aus dem Land geschmissen oder gleich umgebracht hat.
Begreifen kann jeder Deutsche diese Liste nur, wenn bekannt wird, dass dieser Staat für jeden Asylanten 40 Euro pro Tag locker machen kann, an Gasttättenbetreiber, Pensionsinhaber, also 1200 Euro im Monat, für deren Dach über dem Kopf und drei warme Mahlzeiten am Tag oder Asylanten gleich eine Luxusmiete finanzieren kann, von 3000 Euro im Monat.
http://www.pi-news.net/2014/12/asyl-irrsinn-in-deutschland-3000-euro-luxus-miete-in-passau-jobcenter-zahlt/
Würden die Deutschen bedingungslos so einen Betrag im Monat zum Überleben bekommen, gäbe es kein Leid mehr in diesem Land.
Begreifen kann das nur jemand, wenn für einen Deutschen noch nie ein öffentliches Gebäude von der Stadt gekauft wurde oder ein Privathaus, um ihn dort mietfrei wohnen zu lassen, wenn er keine Wohnung mehr hat, weil ihm der Staat nur 313 Euro im Monat für sein Überleben im Lande gönnt oder noch weniger oder gleich gar nichts und die Obdachlosenheime dreckig, überfüllt und eh nur für 30 Tage im Jahr einem Deutschen zur Verfügung stehen, der damit aber noch lange nicht seine drei warme Mahlzeiten am Tag durch einen Lieferservice hat, weil ihm nach einer Beschwerde über die Qualität des Essens, nichts anderes zuzumuten ist, wie es bei Asylantenbeschwerden der Fall ist.
Deutsche Kinder, Rentner, Mütter die vermehrt zur Tafel gehen müssen, weil sie keine drei warme Mahlzeiten von der Stadt täglich bezahlt bekommen.
Die keine Putzfrauen von der Stadt und der Gemeinde bezahlt bekommen, damit die deren Wäsche waschen und Dreck wegräumen müssen, wie bei den Asylanten, weil die anscheinend nicht in der Lage dazu sind, gleichzeitig aber als Bereicherung für unser Land betitelt werden.
http://www.pi-news.net/2014/10/frage-an-die-welt-warum-muessen-eigentlich-wir-den-asylanten-das-klo-putzen/
Verstehen kann jemand diese Liste, wenn begriffen wird, dass dieser Staat den meisten Ausländern mehr für das Überleben in diesem Staat bezahlt, als jedem Deutschen und das vollkommen bedingungslos, wenn man begreift, dass man einen Moslem nicht zum Arbeiten nötigen kann, weil der fünf Mal am Tag beten muss.
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/glaubensausuebung-verhindert-arbeitsaufnahme-amt-finanziert-islamisten-unterhalt-und-wohnung.html
Verstehen können diese Liste nur Menschen die sich informiert haben und die über die Zustände in diesem Land aufgeklärt sind oder sie am eigenen Leib tagtäglich spüren müssen.