Pegida - Friedfertige werden zu Gewalttätigen abgestempelt

Um die Gewalt zu fördern, stellt man immer die Friedfertigen als die Gewalttätigen hin und die Gewalttätigen als Friedfertige.
Somit schaffen die Gewalttätigen einen Grund die Friedfertigen anzugreifen und zu vernichten, weil die Friedfertigen den Gewalttätigen immer ein Dorn im Auge sind, da diese ihnen ihre eigene Gewalttätigkeit aufzeigen mit ihrem Gegenbeispiel.
Genau diese Manipulation läuft jetzt durch die Massenmedien und die deutschen Politiker ab, ebenso durch die bezahlten Organisationen der Menschenhasser.
Während man die gewalttätigen Menschen in diesem Land gewehren lässt und sie noch ignoriert, damit sie immer weiter Gewalt über dieses Land ausbreiten können, werden diejenigen die sich gegen diese Gewalt aussprechen, als Gewalttäter hingestellt, damit sie die Gewalt nicht eindämmen oder rückgängig machen.
Gewalt ist die Energie die es ermöglicht andere Menschen nach dem eigenen Willen tanzen zu lassen.
Das ist der Gott, dem viele Menschen hier auf diesem Planeten dienen.
Diese Menschen unterstützen sich gegenseitig in ihrem Willen, andere Menschen auszubeuten, zu versklaven und zu beherrschen.
Alle Menschen die sich gegen diese Energie aussprechen werden als Feinde betrachtet.
Gegen diese Feinde wird massiv mit allen negativen Möglichkeiten gearbeitet.
Manipulation, Abhängigkeit, Lüge, Erpressung, Mord, einfach alles was dazu führt, andere Menschen zu beherrschen, wird dafür angewandt.
Als bestes Beispiel haben wir momentan die Pegida-Bewegung.
Hier haben sich Menschen auf der Straße zusammengefunden um gegen die Ungerechtigkeit und den Rassismus gegen sich selbst durch die eigene Regierung vorzugehen.
Diese Menschen haben verstanden, dass ihre eigene Regierung sie der Gewalt von anderen zum Fraß vorgeworfen hat, indem sie die schützenden Grenzen des Landes für jeden auf diesem Planeten geöffnet haben und behaupten, dass jeder auf dieser Welt das Recht hat, sich an dem Erarbeiteten der Deutschen zu bedienen und es sich mitten unter ihnen so bequem wie möglich auf deren Kosten zu machen.
Damit schmäht diese Regierung die Leistung der Deutschen.
Schmäht die Vorteile, die sich aus einer friedfertigen Gemeinschaft ergeben haben.
Schmäht die Leistung dieser Einwohner.
Schmäht positiv besetzte Energien wie Moral, Disziplin, Fleiß und Friedfertigkeit, die erst aus diesem Land das gemacht haben was es ist.
Stattdessen werden diese Tugenden nun mit den Füßen getreten.
Wird den Menschen weißgemacht, dass man diese Tugenden nicht benötigt, um genau das Gleiche zu erhalten wie diejenigen, die erst durch diese Tugenden zu so einem Reichtum gekommen sind. 
Diese Tugenden werden nun ersetzt mit Raub, unter dem Deckmantel der Nächstenliebe.
Nächstenliebe ist es aber nur dann, wenn man den Menschen selbst aussuchen lässt, für wen er arbeiten will und für wen nicht, ansonsten ist es Versklavung.
Zwingt man ihn dazu, auch gewalttätige Energien zu unterstützen, dann hat das mit Nächstenliebe nichts mehr zu tun, sondern Nächstenliebe wird nur dafür benutzt, um das Gewalttätige im eigenen Land zu stärken und voranzutreiben.
Es geht hier nicht darum, wirklich Menschen zu helfen, denn das könnte man weitaus besser direkt in deren Heimatländern, es geht hier darum, bereits friedfertige Länder in ein Chaos zu stürzen, indem man deren Grenzen aufhebt und jeden hereinlässt, insbesondere Energien die dem Gott der Gewalt dienen. 
Ein Haus das keine Türen mehr hat, ist innerhalb kürzester Zeit ausgeraubt und die Gewalttätigsten haben darin Platz genommen.
Deshalb gibt es Türen, deshalb gab es Ländergrenzen.
Die Menschen von Pegida haben diesen Verrat an sich selbst erkannt.