Pegida - Die Gallier des Abendlandes

Dass dieses Land nicht von Deutschlandfreunden regiert wird, ist ohnehin jedem aufgeklärten Menschen klar, von daher ist es auch kein Wunder, dass es Pegida überhaupt gibt.
Das Wunder dabei ist, dass es so viele Bürger ohne Gewaltanwendung der Eliten geschafft haben, sich überhaupt in dieser Anzahl zu formieren.
Normalerweise wird jegliche Gegenwehr der Deutschen, an ihrer politischen Zerstörung, im Keim erstickt, durch die Organisation der CIA, die im Schein der Demokratie jegliche Gegenwehr der Deutschen durch die Antifa und noch unzählige andere Vereine, die sie unterstützt, koordiniert und finanziell durch das Geld der Deutschen fördert, im Keim erstickt.
Momentan befinden wir uns in einer großangelegten Zerstörungswelle welche das komplette deutsche Volk betrifft.
Dazu muss man lediglich dieses Land so stark mit Menschen aus anderen Ländern fluten, dass von den Deutschen nicht mehr viel übrig bleibt.
Diesen Menschen aus anderen Ländern wird alles ohne jegliche Grenzen von den Deutschen gegeben.
Deren Häuser, deren Wohnungen, deren öffentliche Gebäude.
Als Ausrede für diese systematische Zerstörung des Eigentums der Deutschen und deren Inbesitznahme durch die ganze Welt ist, dass es die Pflicht eines jeden Deutschen ist, sein Eigentum allen anderen auf dieser Welt zu geben, weil es diesen ja so schlecht geht.
Im Grunde sagt man zum Deutschen nichts anderes wie: "Geb alles her was du hast und wenn du es nicht tust, dann bist du ein Rassist und Ausländerfeind."
Dann bist du unmenschlich.
Das läuft hier gerade in Deutschland ab, um Deutschland zu zerstören.
Wer ein Land zerstören will, der flutet es mit Menschen aus aller Welt so lange, bis diese Menschen aus aller Welt die Oberhand in diesem Land haben, dann ist es kein Land mehr der Deutschen, also Deutschland, sondern dann ist es kein Land mehr.
Dann hat man dieses Land aufgelöst.
Um die Gemeinschaft und Solidarität zusätzlich zu vernichten sorgt man dafür, dass so viele Menschen wie möglich, die sehr viel Gewaltpotenzial in sich tragen, in diese Gemeinschaft vordringen.
Diese Tatsache zerstört ebenfalls eine friedliebende und friedfertige Gemeinschaft.
Das kann ihnen jeder deutsche Schüler bestätigen, der in den deutschen Schulen auf die Gewaltenergie der importierten gewaltbeladenen Ausländer trifft.
Diese haben nicht den geringsten Respekt und die geringste Moral gegenüber den friedfertigen Deutschen.
Auf der Straße werden die friedliebenden Deutschen angepöbelt, niedergemacht, unterdrückt, ausgeraubt, zusammengeschlagen und getötet.
Sagt man als Deutscher, dass das die importierten Ausländer sind, wird man als Rassist beschimpft, um so die Zerstörung von Deutschland nicht zu gefährden.
Aus allen Löchern dieser Nation kommen dann die Ausländerfreunde gekrochen und gehen auf den bösen Deutschen los, der diese zunehmende importierte Gewalt sieht, erkennt und auspricht.
Er wird sofort als Nazi und Rassist tituliert und so hingestellt, als ob er sein Hab und Gut nicht mit jedem auf dieser Welt teilen will.
Die Ausländer selbst, werden prinzipiell immer als arme verfolgte Menschen hingestellt, denen man unbedingt helfen muss.
Selbstverständlich gibt es sehr viele arme verfolgte Menschen auf dieser Welt, doch wenn man die alle nach Deutschland lässt, gibt es weder die Deutschen noch Deutschland mehr.
Dann hat man durch das unkontrollierte Öffnen der Grenzen Deutschland zerstört.
Öffnen sie ein Haus und lassen alle Menschen von der Straße dort hinein, weil sie ja so ein Menschenfreund sind, dann ist dieses Haus innerhalb kürzester Zeit ausgeplündert und nur noch die Gewalttätigsten haben sich das Wohnrecht in diesem Haus gesichert.
So ergeht es den Deutschen jetzt im Großen.
Das ist, was gerade in Deutschland abläuft.
Die friedfertigen Pegidateilnehmer wissen das.
Viele von ihnen können das vielleicht nicht so ausdrücken, fühlen aber diese Gewalt, die ihnen momentan in ihrem eigenen Land widerfährt.
Das ist der Grund, warum diese Menschen auf die Straße gehen.
Sie merken, dass sie zerstört werden sollen.
Sie merken, dass ihr Land unwiderruflich zerstört werden soll und ihnen ihre Heimat genommen wird.
Das ist der Grund, warum diese Menschen auf die Straße gehen.
Dieses Land wurde, durch die Öffnung der Grenzen zum Abschuss freigegeben.
Wer seine Ländergrenzen unkontrolliert öffnet der sorgt dafür, dass er unkontrolliert ausgeplündert und vor alledem, dass er jegliche Form der Gewalt in sein Land lässt.
Das war der eigentliche Sinn von Ländergrenzen.
Gewalt aus dem Land zu halten und sich vor Ausplünderung zu schützen.
Dieser Schutz wurde den Deutschen genommen.
Die Zerstörung von Deutschland ist durch das Niederreißen der Grenze in vollem Gange.
Viele Deutsche sehen das, spüren das und wissen das.
Der Rest lässt sich noch gegen sein eigenes Volk aufwiegeln.
Stellt die Friedfertigen als Gewaltmenschen dar und fällt ihnen so in den Rücken.
Unterstützt die Gewalttäter gegen das eigene Volk.
Stellt sich auf die falsche Seite.