Jesus würde sich im Grab umdrehen....

....., wenn er nicht auferstanden wäre.
Da sollen in seiner heiligen Kirche Lieder für einen Frauenversklaver, Kinderentjungferer und Menschenköpfer erschallen.
Ja hat denn die Menschheit überhaupt nichts begriffen von meinen Lehren, wird er sich fragen.
Da bin ich extra für diese Bagage gestorben und jetzt das.
Seine innigsten Anhänger machen es auch noch möglich, dass der Ort, der extra für ihn gebaut wurde, für immer entweiht wird, indem man für einen Gewaltmenschen der anderen eigenhändig die Köpfe abgeschnitten hat, jetzt Lieder dort singen darf.
Die ganze Friedfertigkeit die er zu Lebzeiten gepredigt hat, gelten wohl im 21. Jahrhundert nicht mehr.
Er, der sich gegen jegliche Form der Gewalt ausgesprochen hat, wird jetzt auf die gleiche Stufe gestellt wie einer der größten Gewaltmenschen der je auf diesem Planeten gelebt hat.
Soll mit ihm noch die Oblate und den Wein in seiner Kirche teilen.
Soll so tun, als ob es vollkommen normal ist, dass das Göttliche sich durch einen absoluten Gewaltmenschen äußert.
Soll mit seiner Kumpelschaft das Gewalttätige legitimieren auf diesem Planeten.
Niemals würde Jesus so einen Verrat an sich selbst dulden.
Niemals.
Lieber würde er alle Kirchen weltweit höchstpersönlich einreißen, aufgrund ihres Verrats an ihm selbst.