"Ist halt so, ist die Wahrheit!"

Die Wahrheit ist, dass immer weniger Menschen den Mainstream lesen und wenn sie ihn lesen, ihm nicht mehr glauben.
Im Grunde dient der Mainstream nur noch aufgeklärten Menschen als Witzblatt, um zu sehen wie man die Wahrheit verreißen kann.
Es macht einfach Spaß zu sehen, wie sich bestimmte Energien die hinter dem Mainstream stehen, immer mehr zum Gespött der breiten Masse machen, weil sie immer noch glauben, dass ihre Blätter irgendjemand ernst nimmt.
Hinsichtlich der Diskrepanz zwischen Wirklichkeit und dem Ausdruck dieser Blätter, dienen diese Blätter nur noch als Studie über die Personifizierung des Egos, wie es sich seine Welt vorstellt oder sich andere seine Welt vorzustellen haben.
Wie die Gockel präsentieren hier die Verantwortlichen ihre Unwahrheiten und glauben selbst noch dabei, dass die breite Masse ihnen das abnimmt.
Jede Ausgabe und jeder Artikel wird so zur eigenen Henkersmahlzeit, die sich die Redakteure selbst zubereiten dürfen.
Je mehr die Zeit voranschreitet, je mehr entfernen sich die Artikel von der Wahrheit und legen immer offensichtlicher die Machtlosigkeit ihrer Prodagonisten dar.
Lassen sie zu Witzfiguren ihrer eigenen überheblichen Machtillusionen werden.
Werden belächelt, hinsichtlich ihrer Durchschaubarkeit.
Werden als das gesehen, was sie sind.
Entertainment und Anschauungsmaterial.

Beispiel:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/verschwoerungstheoretiker-formieren-sich-in-deutschland-13306679-p4.html