Was ist ein Verschwörungstheoretiker?

Ein Verschwörungstheoretiker ist ein Mensch der nicht alles glaubt, was seine Regierung und die Medien ihm als Wahrheit vorsetzen.
Er hinterfragt die Dinge etwas genauer und glaubt, aufgrund der Geschichte, nicht einfach alles, was seine Regierung, die Geheimdienste und die Medien ihm als Wahrheit verkaufen.
Er ist ein wissbegieriger Mensch und weiß, dass es auch Schlechtes auf diesem Planeten gibt.
Die Geschichte lehrte ihn, dass man insbesondere den Regierungen, Geheimdiensten und den Massenmedien nicht blind vertrauen sollte, sondern jegliche Meldungen so gut es geht selbst nachrecherchieren sollte, indem man sich freie, unabhängige und alternative Quellen aus dem Internet sucht, die nicht von den Eliten dieser Welt bezahlt werden, um ausschließlich deren Sichtweise der Dinge als Wahrheit zu verkaufen.
Der gemeine Verschwörungstheoretiker weiß, dass unbezahlte Berichterstatter diejenigen sind, die keine Meinung bilden müssen, um die Interessen der Eliten zu vertreten, sondern lediglich ihrer eigenen Verpflichtung zur Aufklärung und ihrem Gewissen folgen, um Informationen an die restliche Welt weiterzugeben.
Dem alternativen Berichterstatter geht es nur um das Hinterfragen von Fakten und um die Genauigkeit hinsichtlich der Berichterstattung hinsichtlich eines Themas.
Er ist wie ein Detektiv, dem es diebische Freude bereitet, die Lügen und Manipulationen des Kapitals aufzudecken, das nur die Informationen an die breite Masse herausgibt, die ihm in seiner Machtergreifung nicht gefährden und weiterbringen.
Diese Lügen, die nichts mit der Realität gemein haben, deckt der gemeine Verschwörungstheoretiker auf.
Er ist sozusagen der wahre Journalist im Lande. Derjenige, der wirklich etwas zu sagen hat. Nämlich die Wahrheit hinter den Geschehnissen, nicht die Lüge, die massenhaft gedruckt wird.