Ein guter Mensch ist nicht reich

Jeder Mensch, der auch nur halbwegs denken kann, ist nicht reich.
Jeder Mensch, der auch nur ein Mindestmaß an Bewusstsein besitzt, würde niemals Reichtum anstreben, da er weiß, dass die Ressourcen auf diesem Planeten für alle da sind und jegliche Form des Reichtums, nur zu Lasten anderer auf diesem Planeten geht.
Je reicher ein Mensch ist, je mehr hat er alle anderen ausgebeutet, übervorteilt und versklavt.
Je reicher ein Mensch ist, je mehr Menschen müssen für diesen Menschen arbeiten. Sie müssen die Güter herstellen, die er sich mehr leistet wie der Rest. Sie müssen ihn mehr bedienen wie den Rest. Sie müssen mehr Ressourcen hergeben wie für den Rest.
Reiche Menschen zeigen aufgrund ihres Reichtums, dass sie asozial sind.
Sie passen sich nicht den Gegebenheiten an, sondern lassen sich von ihrer Gier, Angst und Selbstherrlichkeit führen.
Ein reicher Mensch kann deshalb niemals gut sein.