Deutschland ist das Schlaraffenland, nur nicht für Deutsche

Die ganze Welt glaubt, dass es in Deutschland für alle auf dieser Welt genügend Wohnungen, Nahrung, Kleidung und sonst alles was man zum Leben benötigt gibt, ohne jegliche Leistung.
In den Armenvierteln dieser Welt hat sich herumgesprochen, dass Deutschland das Land ist, in dem Milch und Honig fließt.
Deutschland gilt für alle Flüchtlinge, Asylanten und Armutsauswanderer als das heilige Land, zwar nicht hinsichtlich seiner Bewohner und deren Kultur, Religion und Glauben, doch aber hinsichtlich des Überflusses in diesem Land, das durch übermäßige Disziplin, Intelligenz und Fleiß der Bewohner entstanden ist.
Die Asylanten, Migranten, Armutseinwanderer und unsere Politiker jedoch glauben, dass dieser Reichtum nichts mit den Deutschen zu tun hat und deshalb kann man die Deutschen komplett mit den Menschen aus den anderen Ländern ersetzen und dieser Reichtum bleibt dann, doch das ist ein Trugschluss.
Schmeißt man die Deutschen aus dem Land, schafft man Umstände, dass sie sich nicht mehr so vermehren wollen, aufgrund von Doppelbelastungen der Mütter, Sanktionen im Existenzbereich, und dem Umstand, dass Mütter ihre Kinder nicht mehr selbst aufziehen dürfen, dann dezimiert man dieses Volk bewusst und mit Absicht. Öffnet man dann auch noch die Grenzen und flutet dieses Land mit den Kulturen, die selbst in ihrem Land nichts auf die Reihe gebracht haben, dann hat man in Deutschland bald genau die gleichen Umstände wie die Länder, aus denen die Flüchtlinge, Asylanten und Armutseinwanderer gekommen sind.
Es sind die Deutschen, die das aus Deutschland gemacht haben, was es jetzt ist.
Nach dem zweiten Weltkrieg sah es in keinem Land der Welt schlimmer aus wie in Deutschland.
Gab es weniger wie in Deutschland.
Nicht mal 20 Jahre haben die Deutschen gebraucht, um aus Nichts, wieder alles zu machen.
Andere Kulturen schaffen das in 1000 Jahren nicht.
Keine Asylanten, keine Migranten, keine Flüchtlinge und keine Armutseinwanderer. Die Deutschen haben aus diesem Land genau das gemacht, was es jetzt wieder ist.
Ersetzt man sie, bleibt von dem Reichtum in diesem Land nichts mehr übrig, denn die Deutschen sind der Reichtum in diesem Land und die haben keine Lust, sich für andere Menschen versklaven zu lassen, die in dieses Land kommen, keinerlei Sprache beherrschen, keinerlei anständige Schulausbildung haben, weder etwas gelernt haben und einfach nur glauben, sich durch keinerlei Leistung an der Leistung der Deutschen bereichern zu können.
Die Deutschen sind die Ausgebildetsten auf diesem Planeten, in allem.
Wer sollte die Deutschen aus dem Ausland bitteschön noch bereichern können und mit was?
Die Menschen kommen in unser Land und wollen was von uns, also bereichern wir sie und nicht sie uns.
Menschen die nach Deutschland kommen, sind keine Bereicherung. Die haben keine bessere Schulausbildung, nicht mehr Fleiß, nicht mehr Ausdauer, nicht mehr Innovation als die Deutschen.
Es gibt niemanden auf dieser Welt, der uns hinsichtlich unserer Entwicklung, in allem, noch irgendetwas beibringen müsste, deshalb stürmen ja alle auf diesem Planeten in unser Land und wollen von uns bereichert werden.
Das Problem ist, dass uns das unsere Politiker genau andersherum verkaufen wollen.
Sie machen uns schlechter als wir tatsächlich sind und preisen uns diejenigen die hierherkommen als Bereicherung für unser Land an.
Wie viele dieser "Bereicherer" haben so eine gute Schulausbildung wie die Deutschen?
Wie viele dieser "Bereicherer" haben so eine gute Lehrlingsausbildung wie die Deutschen?
Wie viele dieser "Bereicherer" haben so eine Disziplin wie die Deutschen und schaffen es mit Fleiß und ohne Hochmut, auf die Anweisungen ihres Chefs zu hören, ohne selbst den Chef spielen zu wollen?
Wie viele dieser "Bereicherer" kennen sie, die mit dem Fleiß, der Selbstaufgabe, Disziplin, Pünktlichkeit, Anpassungsfähigkeit, Gehorsam, Friedfertigkeit der Deutschen mithalten können?
Wir haben über 3 Millionen Arbeitslose Deutsche in diesem Land, welcher Arbeitgeber würde lieber einen "Bereicherer" einstellen als einen Deutschen?
Von daher würden erst alle Deutschen eine Arbeit finden, wenn es sie denn noch geben würde in diesem Land, als alle Bereicherer zusammen.
Bereicherer leisten deshalb nichts für dieses Land, sie saugen es nur aus.
Außer für ein paar Niedrigjobs, sind Bereicherer zu nichts in diesem Lande zu gebrauchen.
Bereicherer, bereichern Deutschland nicht.
Ansonsten würden die Deutschen in Massen in deren Länder auswandern!
Stattdessen ziehen sie das Niveau in diesem Land immer weiter nach unten.
Unser Schulsystem passt sich in seinen Forderungen bereits den "Bereicherern" an, damit die überhaupt noch so etwas wie einen Schulabschluss in der Tasche haben.
Die Deutschen hingegen, werden dadurch immer unausgebildeter, fallen immer weiter zurück und dank der "Bereicherer", werden wir bald nicht mehr an der Spitze im internationalen Vergleich stehen, unser sprachlicher Ausdruck lässt nach und unser moralisches Verhalten, weil die importierte Gewalt der Migranten, Flüchtlinge und Armutseinwanderer das Einzige ist, mit dem sie uns "bereichern" konnten.
Wie die Aasgeier fallen sie über unser Land her, mit einer Dreistigkeit wird die Errungenschaft der Deutschen für die Eigene ausgegeben. Kackfrech denunzieren sie die Deutschen zu ihren Sklaven und führen sich wie die Herrenmenschen in diesem Land auf, als ob sie auch nur im Mindestmaß für den Zustand dieses Landes verantwortlich gewesen wären und über kurz oder lang wird aus dem vielgeprießenem Schlaraffenland eine Wüste.
Der fruchtbare Boden, der mit der Leistung der Deutschen getränkt wurde, zerfällt zu Wüstensand.
Wer wissen will, wie Deutschland in 100 Jahren aussieht, der sollte sich nur die Länder der Bereicherer" ansehen.
Öffnet also weiter die Schleusen für alle auf diesem Planeten. Lasst alle nach Deutschland einströmen.
Lasst alle anderen an der Leistung der Deutschen schmarotzen, solange es noch geht.
Die ganze Welt glaubt, dass der Reichtum in Deutschland nichts mit den Deutschen zu tun hat.
Dass es irgendwo in Deutschland einen See geben muss, aus dem der ganze Reichtum Deutschlands sprudelt.
Die Wohnungen, das Essen, die Sauberkeit, die tollen Straßen, einfach alles.
Für jeden Menschen auf diesem Planeten ohne jegliche Leistung zu haben, außer für die Deutschen, die nicht mal mehr an ihrer eigenen Leistung partizipieren dürfen, denen immer mehr weggenommen wird von ihrer Leistung, weil sonst zu wenig für die "Bereicherer" übrig bleibt.

Die Dämme brechen
http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-09/asylpolitik-die-daemme-brechen/

Köln: Luxushotel wird Asylantenheim

Das Ende der Sicherheit
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/das-ende-der-sicherheit.html

Asyl-Irrsinn in Deutschland: Premium-Wohnen mit Hausmeister, Heimleiter und Sozialarbeiter


Kein Schwarz. Kein Rot. Kein Gold.: Armut für alle im »Lustigen Migrantenstadl«
 http://www.amazon.de/Kein-Schwarz-Rot-Gold-Migrantenstadl%C2%AB/dp/3942016427/ref=pd_sim_b_2?ie=UTF8&refRID=1KMDY338615W6SY27NX8


Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung GERMAN DOKU