Deutsche werden auf die Straße geschmissen - wegen Flüchtlingen

Deutsche werden systematisch auf die Straße von der Regierung geschmissen, damit Flüchtlinge in Deutschland einwandern können.
Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie gesehen, dass eine Regierung das eigene Volk so derartig rassistisch behandelt wie diese Bundesregierung.
Wie kann es sein, dass einheimische Bürger auf die Straße geschmissen werden dürfen, für Flüchtlinge?
Sind Flüchtlinge bessere Menschen wie Deutsche?
Haben Flüchtlinge mehr Rechte auf eine Unterkunft wie Deutsche?
Wie kann es sein, dass man einen Menschen aus seiner Unterkunft schmeißt, um andere Menschen dort einquartieren zu können?
Der Mensch der dort wohnt, hat ganz klar mehr Rechte auf diese Wohnung, der war immerhin zuerst da.
Der hat vielleicht auch noch Ahnen und Verwandte und Bekannte, die eine Leistung für dieses Volk erbracht haben, damit überhaupt solche Wohnungen entstehen konnten.
Auf gut deutsch, der Mieter der dort wohnt, hat ein weitaus größeres Anrecht auf diese Wohnung wie der Flüchtling.
Es ist absolute Menschenverachtung, wenn diese Menschen ihrer Wohnungen durch die Regierung beraubt werden, damit dort Menschen einziehen können, die noch nicht so lange in diesem Land sind und selbst noch keinerlei Leistungen für dieses Land erbracht haben.
Das ist exakt das Gleiche, wie wenn man einen Menschen einfach aus seinem Haus schmeißt, damit dort andere einziehen können, obwohl diese Menschen dieses Haus weder gebaut, noch früher an diesem Platz waren.
Ein Land, das die eigenen einheimischen Bürger auf die Straße schmeißt, zu Gunsten von Menschen aus dem Ausland, der macht keine Politik für das Volk, sondern für die Ausländer weltweit.
Dass so Deutschland und die Deutschen und alles was sie sich aufgebaut haben dem Untergang geweiht ist, ist sonnenklar, wird aber auch von den Eliten so angestrebt.
Ein Volk, das friedfertig lebt und sich auch noch etwas durch seinen Fleiß aufgebaut hat, damit es in Frieden und Würde leben kann, ist den Eliten ein Dorn im Auge, denn das ist den Eliten zu positiv.
Positivität jedoch stört die negativen Energien weltweit, deshalb sollen sie vernichtet werden.
Den Deutschen soll ihr Land weggenommen werden, durch Kulturen, die gewaltverherrlichend sind und in ihrer Moral und ihrer Entwicklung weit hinter den Deutschen liegen. Sie wissen genau, wenn sie nur genügend dieser Energien nach Deutschland lassen, werden die Deutschen von ihnen früher oder später aus dem eigenen Land geschmissen, weil diese Kulturen nur Gewalt kennen. Insbesondere wenn diese Menschen aus einem Kulturkreis kommen, die einen Propheten verherrlichen, der Ungläubige, also Deutsche, abgeschlachtet und aus dem Land vertrieben hat.
Deshalb wird Deutschland von solchen Menschen geflutet und ganz Europa.
Europa ist, als Friedens- und Ruheherd für friedfertige Menschen den Eliten ein Dorn im Auge, weil aus einer friedfertigen Umgebung Gutes entstehen kann. Gutes jedoch ist immer der Feind der Unterdrücker, Ausbeuter, Menschenverachter und Machtmenschen.
Eliten lieben Gewaltmenschen, denn diese verherrlichen genau die gleiche Energie wie sie.
Eliten lieben, als primitivste Ausdrucksform des Menschseins, die Gewalt. Deshalb fördern sie alles, was mit Gewalt zu tun hat. Religionen, Strukturen und Menschen, die Gewalt gegenüber ihrem Umfeld leben. Diese haben von den Eliten nichts zu befürchten, sondern die Menschen, die sich gegen Gewalt auflehnen. Die Friedfertigen sind die wahren Feinde der jetzigen Regierungen.
Die Friedfertigen werden verfolgt, erpresst, gedemütigt und ermordet.
Die Friedfertigen sind die Feinde der Unterdrücker, Vergewaltiger, Zwangsverheirater, Kinderschänder, Zuhälter, Freier, Ausbeuter, Erpresser und Übervorteiler.
Gewaltmenschen müssen nichts auf diesem Planeten befürchten, denn sie werden durch die Eliten geschützt.
Friedfertige jedoch werden denunziert, eingesperrt, erpresst, gedemütigt, unterdrückt, versklavt, ausgebeutet und ihrer Menschenwürde beraubt.
Es ist der Hass der Gewaltmenschen auf die Friedfertigen, welche die Gewalt auf diesem Planeten so eskalieren lässt. Der Spiegel über die eigene innewohnende Gewalt, den die Friedfertigen den Gewaltmenschen tagtäglich vorhalten.
Diesen gilt es zu zerbrechen. Gilt es zu zerstören. Gilt es zu vernichten.
Deshalb werden alle Mittel in Bewegung gesetzt, den Friedfertigen ihre Lebensgrundlage zu nehmen.
Deshalb werden die Deutschen auf die Straße geschmissen und deren Häuser mit Flüchtlingen ersetzt.
Es ist eine Lüge der Regierung, dass es plötzlich so viele Flüchtlinge gibt.
Die gab es schon immer auf diesem Planeten.
Es gibt nicht mehr Flüchtlinge wie vorher, nur vorher hatte Deutschland noch Grenzen.
Hat Deutschland seine Ländergrenzen noch nicht für jeden geöffnet.
Hat es sein Land noch vor zu viel Gewaltenergien beschützt.
Jetzt ist es für alle Energien offen.
Wer setzt sich dann wohl in diesem Land durch?
Die Friedfertigen oder die Gewalttätigen?
Selbstverständlich die Gewalttätigen!
Das Problem bei gewalttätigen Menschen ist nur, dass sie zu nichts imstande sind.
Gewalttätige Menschen leisten nichts, außer Gewalt zu verbreiten.
Mit gewalttätigen Menschen kann man nichts aufbauen, denn gewalttätige Menschen wollen nur übervorteilen, unterdrücken und ausbeuten.
Deshalb geht ein Land zu Grunde, wenn es mit zu vielen gewalttätigen Menschen überflutet wurde.
Es zerfällt.
So wie Deutschland.


Mieter müssen in Osnabrück Zimmer räumen
http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/506202/mieter-mussen-in-osnabruck-zimmer-raumen


Platzmachen für Flüchtlinge: Osnabrücker Mieter müssen Wohnungen verlassen
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/platzmachen-fuer-fluechtlinge-osnabruecker-mieter-muessen-wohnungen-verlassen.html