Asylanten leben wie die Made im Speck.....

......in Deutschland, im Gegensatz zu den Deutschen.
Asylanten bekommen 362 Euro im Monat, einschließlich einer Unterkunft und dreimal Essen am Tag.
Von so viel Luxus können deutsche Rentner, Hartz IV Empfänger, Familien und junge Menschen unter 25 Jahren im Monat nur Träumen.
Millionen von Deutschen wird nicht einmal ihr Existenzminimum gegönnt, vom deutschen Staat, als Asylant bekommt man Geld, Unterkunft und Essen.
Wenn man die Deutschen nur halb so gut behandeln würde wie die Asylanten, dann wäre die Mehrheit der Deutschen aus dem Gröbsten raus.
Im Übrigen müssen die Asylanten weder für das Geld arbeiten, noch einen 1 Euro Job annehmen, noch in irgendwelche unsinnigen Hartz IV Maßnahmen.
Sie bekommen das ohne jegliche Gegenleistung, im Gegensatz zu den Deutschen, die Monat für Monat zittern müssen, ob sie überhaupt vom deutschen Staat ihr Existenzminimum erhalten oder nicht.
Die Deutschen zahlen pro Asylant 40 Euro am Tag, bezahlten deren Unterbringung in Pensionen, Gasthäusern, Häusern. Die Asylanten bekommen die Miete, den Strom, dreimal warmes Essen am Tag und dazu noch Taschengeld.
Unter den Asylanten sind sehr viele junge Männer, denen alles von den Deutschen finanziert wird.
Den deutschen jungen Menschen unter 25 Jahren gönnt man nicht einmal die Miete.
Die bekommen gerade mal 320 Euro im Monat, wobei bei den 1 Millionen Hartz IV Sanktionen, sehr viele Menschen unter 25 Jahren dabei sind.
Das heißt, dass der Asylant von den deutschen Steuergeldern hier leben kann wie die Made im Speck, während man den Deutschen nicht einmal ihr Existenzminimum im eigenen Land gönnt, geschweige denn die Miete.
Es gibt Mütter in Deutschland, die werden sanktioniert, weil sie einen Zettel nicht ausgefüllt haben oder keine Lust mehr haben ihr Kind von Fremden aufziehen zu lassen, während sie selbst in vollkommen unsinnige Hartz IV Maßnahmen abgeschoben werden, anstatt sich um ihr Kind kümmern zu können.
Dafür hat dieser Staat das Geld, die Maßnahmen zu finanzieren, aber einer Mutter nicht zu gewährleisten, ihr Kind selbst aufziehen zu können.
Es gibt Mütter in Deutschland, die so von unserem Staat alleine gelassen werden, dass sie sich und ihr Kind von Hochhäusern stürzen.
http://petraraab.blogspot.de/2012/06/wie-mutter-in-deutschland-behandelt.html
Gleichzeitig finanziert dieser Staat aber jedem Asylanten einfach alles, ohne jegliche Bedingungen.
Asylanten müssen in keine Hartz IV Maßnahmen, müssen keine 50 Bewerbungen im Monat schreiben, müssen keine 1 Euro Jobs machen. Sie werden von den Deutschen rundum versorgt, während die Deutschen millionenfach im Existenzbereich sanktioniert werden.
Für Asylanten, müssen deutsche Familien aus dem Haus.
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/platzmachen-fuer-fluechtlinge-osnabruecker-mieter-muessen-wohnungen-verlassen.html
Millionen Deutscher wird nicht einmal ihr Existenzminimum gegönnt, während man für eine Asylantenfamilie mal so eben 4.600 Euro von den deutschen Steuergeldern für deren
Unterbringung locker machen kann.
http://www.pi-news.net/2014/12/asyl-irrsinn-in-deutschland-3000-euro-luxus-miete-in-passau-jobcenter-zahlt/#more-438899
http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/tuebingen/asylbewerber-in-sigmaringen-hotel-als-unterkunft/-/id=1602/nid=1602/did=14522706/1vmiv0m/
Für 200.000 Asylanten mittlerweile, wird alles ohne jegliche Probleme vom deutschen Steuerzahler finanziert, und es werden jährlich mehr, während man die Deutschen immer mehr im Existenzbereich sanktioniert und dafür sorgt, dass immer mehr von den Deutschen nicht mehr wissen, woher sie das Geld für ihr Überleben nehmen sollen, während man der restlichen Welt die nach Deutschland kommt, alles so finanziert vom deutschen Geld, dass sie in Massen nach Deutschland strömen können.
http://petraraab.blogspot.de/2014/12/fur-pegida-deutsche-wacht-auf.html

http://www.bz-berlin.de/landespolitik/haushaltssperre-in-friedrichshain-kreuzberg

Deutschland hat die meisten Obdachlosen in der EU
http://petraraab.blogspot.de/2013/10/deutschland-hat-die-meisten-obdachlosen.html

1 Million Hartz IV Sanktionen im Jahr
http://www.focus.de/politik/deutschland/mehr-als-1-millionen-sanktionen-deutlich-mehr-strafen-gegen-hartz-iv-empfaenger_id_3845461.html



http://www.sozialhilfe24.de/hartz-4-alg-2/regelsatz.html
Regelsatz für volljährige Alleinstehende, Alleinerziehende und Personen mit minderjährigem Lebenspartner, vgl. § 20 II SGB II 391 Euro 100%
Regelsatz für volljährige Partner innerhalb einer Bedarfsgemeinschaft, vgl. § 20 III SGB II 353 Euro 90%
Regelsatz für Personen unter 25 Jahren (U25), die ohne Einwilligung des Jobcenters umgezogen sind, vgl. § 20 II a SGB II i.V.m. § 22 II a SGB II 299 Euro 80%
Regelsatz für Personen unter 25 Jahren im Haushalt der Eltern, vgl. § 20 II 2 SGB II 313 Euro 80%
Regelsatz für Kinder 14 bis 17 Jahre, vgl. § 28 I Nr. 2 SGB II 296 Euro 80%
Regelsatz für Kinder von 6 bis 13 Jahren, vgl. § 74 SGB II 261 Euro 70%
Regelsatz für Kinder 0 bis 5 Jahren, vgl. § 28 I Nr. 1 SGB II                                                   



229 Euro



60%