Wie wir unmerklich auf den Islam vorbereitet werden

Unsere komplette Politik im Land zielt darauf hinaus, das deutsche Volk so gut es geht an den Islam zu gewöhnen und ihn als Teil von Deutschland zu betrachten, ungeachtet der Tatsache, dass der Islam eine zutiefst gewaltverherrlichende Ideologie aus dem 6. Jahrhundert darstellt, der seine Mitglieder dazu zwingt, so zu handeln und zu denken, wie die Araber in der Wüste vor 1400 Jahren.
Deren Gedankengut, deren Gesetze und deren Verhaltensweise, soll den Europäern durch einen Gewöhnungsprozeß immer weiter schmackhaft gemacht werden.
Dabei sollen die Europäer die es geschafft haben, solche barbarischen Verhaltensweisen hinter sich zu lassen, ihre eigene Entwicklung rückgängig machen und ihre Kultur, ihre Ahnen und deren erkämpften Werte den Rücken kehren.
Jeder der sich weigert das zu tun, wird als Nazi, Rassist und Unmensch verunglimpft.
Bundespräsidenten von Deutschland stellen sich öffentlich hin und erzählen der breiten Masse, dass der Islam zu Deutschland dazugehört. Das Verherrlichen eines zutiefst gewaltbereiten Menschen wird als Teil einer Religion betrachtet, was somit unter die Religionsfreiheit fällt.
Über absolute Desinformation, Stillschweigen über den wahren Islam und das Verniedlichen dessen Gewaltherrschaft über andere, einschließlich dem Ermorden von 300 Millionen Menschen, wird der Islam so in unsere Wohnzimmer gebracht.
Unmerklich wurde so Europa in den letzten 30 Jahren mit über 50 Millionen Moslems geflutet, die alle einen Mann verherrlichen der in seiner Gewaltbereitschaft uns gegenüber, also den Ungläubigen, vollkommen gnadenlos war und so jemanden wie uns, reihenweise geköpft hat.
Diese Menschen haben nun in einem Gewaltprozeß, der von unseren Regierungen in Europa gesteuert wurde, Europa mit ihrer zutiefst gewaltverherrlichenden Ideologie geflutet.
Während früher, also vor ungefähr 100 Jahren, solche Menschenschlächter wie "Fritz Haarmann" noch eine absolute Ausnahme in unseren Breitengraden darstellten, wurde unser Land mit Menschenschlächtern, die es für ihre heilige Pflicht ansehen, Ungläubigen die Köpfe abzuschneiden, geradewegs geflutet.
Diese Menschenschlächter, die zu ihren Untaten ins Ausland gehen und dann wieder unbehelligt nach ihren Schlachtvergnügen in Deutschland leben dürfen, werden immer mehr.
Unsere Politik erlaubt es so, dass Gewalt nicht mehr als solche erkannt und dementsprechend früh aus dem Volk eliminiert wird, sondern dass sie sich ungehindert im Volk ausbreiten darf, zum Leidwesen der restlich verbliebenen Friedfertigen im Land.
Wie selbstverständlich wurde unser Land und Europa so in den letzten 30 Jahren von "Fritz Haarmännern" nur so überflutet.
Geistig kranke Menschen, die im Abschlachten und Köpfen von anderen, ihre heilige Pflicht sehen.
Menschen, die so einem Mann als Propheten folgen.
Immer mehr kopftuchgeschwängerte Frauen tummeln sich auf Europas Straßen und zeigen mit ihrem Anliegen der Kunstfaser auf ihrem Haupt, dass sie Teil dieser geisteskranken zutiefst gewaltverherrlichenden Massenideologie sind.
Dem Deutschen und den restlichen Europäern wird zwanghaft und permanent durch Politik und Medien eingeprügelt, dass sie sich nicht zu wehren haben, hinsichtlich ihres Verrates an ihrer eigenen Kultur. Dass sie sich diesem Meinungsdiktat anschließen müssen und die Augen verschließen sollen, damit sich diese zutiefst frauen- und menschenverachtende Ideologie noch etwas mehr in ihren Reihen ausbreiten kann.
Anhänger dieser zutiefst menschenverachtenden Ideologie werden in Funk- und TV permanent und ständig als Teil dieses Volkes abgelichtet und präsentiert.
In der Werbung treten immer mehr vollbärtige Männer auf, damit sich die breite Masse langsam daran gewöhnt, dass der Islam ein Teil von Deutschland ist.
Politik und Gesetz lassen vollkommen unbehelligt die Gesetze aus dem 6. Jahrhundet in unsere Kultur zu, wie zum Beispiel die islamische Ehe http://de.wikipedia.org/wiki/Islamische_Ehe
die komplett gegen unser Grundgesetz verstößt und seit 2009 erlaubt ist http://www.pi-news.net/2012/12/die-islamische-ehe-und-ihre-scheidung/
Alleine der Umstand, so eine zutiefst frauen- und menschenverachtende Ideologie wie den Islam, mit seinem zutiefst gewaltverherrlichendem Propheten, in unseren zivilisatorischen Reihen zuzulassen, gilt als Hochverrat an den Europäern.
Diese Tatsache zeigt auf, wie komplett geisteskrank unsere komplette Gesellschaft mit ihren ganzen Führungsorganen tatsächlich ist.
Wie zwar fordergründig so getan wird, als ob wir gegen Gewalt wären, um hintenherum jedoch alle Türen und Tore dafür sperrangelweit zu öffnen.
Wie dressierte kleine Halbaffen, vertraut der Europäer auch heute noch seiner Führungsriege und glaubt, dass diese mit ihrer Politik nur deren Frieden und Wohle im Auge haben, nicht erkennend, dass sie mit dieser Naivität nur bereitwillig ihr eigenes Grab und das ihrer Kinder und Kindeskinder schaufeln.