Ich kann aber auch anders

Ich kann beides.
Ich kann vollkommen alleine sein und gleichzeitig der Mittelpunkt jeder Party.
Wie ich will.
Die Kommunikation mit Menschen ist für mich ein absolutes Kinderspiel.
Ich habe nicht die geringsten Hemmungen mich Menschen zu nähern.
Keinerlei Komplexe, keinerlei Ängste und keinerlei Minderwertigkeitsgefühl.
Das lässt mich in Hinsicht mit dem Umgang mit Menschen unschlagbar werden.
Hinzu kommt, dass ich direkt die Information des Fühlens in absolut perfekte Sprache umwandeln kann.
Ich bin der absolute Transformator hinsichtlich dessen.
Ich nehme Schwingungen auf und wandle sie in perfekte Sprache um.
Das ist eigentlich die Kunst.
Das was man empfängt auch umwandeln zu können, in Gedanken, in
Sprache.
Genau dabei tun sich viele Menschen schwer.
Diese Unfähigkeit nicht richtig ausdrücken zu können was man fühlt.
Das macht aggressiv.
Das bringt einem zum Platzen.
Ich bin da.
Immer.
Ständig und permanent.
Es ist die innere Stärke die man besitzt und es gibt niemanden, der schneller denkt wie ich und das auch so perfekt umwandeln kann.
Während mein Gegenüber noch versucht mir zu erkären wie "Brot backen" geht, habe ich das Brot bereits verdaut.
Ich muss im Grunde überhaupt nicht mehr mit Menschen sprechen.
Ich fühle die Energien eines jeden im Raum und letztendlich sind die Gespräche zwischen den Gesprächen das Ausschlaggebende.
Menschen kommunizieren nicht mit der Sprache, das ist nur ein hinterwälderischer Versuch dem Ganzen Ausdruck zu verleihen, Menschen kommunizieren in Wirklichkeit über ihre Schwingungen.

Man nimmt die Schwingungen wahr, die er ist.
Wenn Menschen in meine Nähe kommen, dann weiß ich genau, was für eine Energie er hat, ob er mich jetzt gleich im nächsten Moment provozieren will, das spüre ich schon, bevor er überhaupt den Mund aufmacht.
Selbstverständlich bekommt man dieses Wissen nicht von heute auf morgen oder besser gesagt, kann es sich so bewusst machen.
Es bedarf eines gewissen Trainings.
Soll heißen, man begibt sich unter Menschen.
Ich habe schon so viele Menschen in meinem Leben getroffen, dass es für tausend Leben reicht.
Ich hatte die unterschiedlichsten Freundschaftsverbände, dutzende von Partnerschaften, dutzende von unterschiedlichen Freundschaften, je nach Lebenszeit und während ein normaler Mensch einen Block von Freunden, Partnern und Bekannten hat, hatte ich ca. 20-30 davon.
Dazu muss man in der Lage sein, sich von solchen Banden lösen zu können, wenn das Leben "weiter" ruft.
Zeigt man emotionale Schwäche, bleibt man in solchen Banden verquickt.
Hinsichtlich dieser ganzen Lernblöcke die ich bekam, konnte ich meine Fähigkeiten hinsichtlich des Umgangs und der Beobachtungsgabe von Menschen immer weiter ausbauen.
Gleichzeitig belieferte mich die andere Dimension mit Erkenntnissen über die Menschheit, die sich nur so gewaschen hatten, das alles in Verbindung mit meiner anderen Hälfte.
Im Grunde kann ich gar nicht so viel schreiben, wie ich erfahren habe.
Das würde das Wort sprengen.
Nur mal so am Rande.