Die Grausamkeit des Islam

Unsere Politiker und unsere Massenmedien wollen uns ständig und permanent weismachen, dass der Islam eine Religion des Friedens ist, doch wie kann eine Religion den Frieden bringen, wenn der Religionsgründer
reihenweise jedem den Kopf abgeschlagen hat, der sich nicht seiner Religion anschließen wollte?
Ist bei "Religion des Friedens" gemeint, dass man durch das Abschlagen der Köpfe von Ungläubigen, dann
"Frieden" vor ihnen hat?


http://www.pi-news.net/2014/07/video-isis-moslems-spiessen-abgeschnittene-koepfe-von-syrischen-soldaten-auf/


Wie kann eine Weltengemeinschaft eigentlich eine Religion zulassen, dessen Religionsgründer allen
Ungläubigen die sich nicht seiner Lehre und seinen Gesetzen angepasst haben, die Köpfe abschlagen ließ?

  • Er ließ ...
    • ... im April 624 n.Chr. den Stamm der "Banu Qaynuqa" aus Medina vertreiben. Sie wanderten nach Syrien aus.

    • ... im Jahr 625 n.Chr. den Stamm der "Banu Nadir" vertreiben. Die Juden mußten ihre Waffen und Kriegsgerät zurücklassen und wanderten nach Haybar aus.

    • ... den dritten Stamm, die "Banu Qurayza" zunächst belagern. Die Juden ergaben sich nach 25 Tagen. Die ca. 600-700 männlichen Mitglieder des jüdischen Stammes wurden dann umgebracht. Mohammed ließ auf dem Marktplatz Medinas große Gräben ausheben. Man führte die Juden hinzu, band sie in Gruppen zusammen, köpfte einen nach dem anderen am Rand dieser Gräben und warf sie hinein. Die Frauen und Kinder wurden in die Sklaverei verkauft.
http://www.efg-hohenstaufenstr.de/downloads/texte/is02_moh_leben.html


Der auspeitschen ließ, die Hände abhacken ließ oder sie steinigte?
 Sure 5 Vers 38
Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab! (Das geschehe ihnen) zum Lohn für das, was sie begangen haben, und als anschreckende Strafe (nakaal) von seiten Allahs. Allah ist mächtig und weise.
http://www.koransuren.de/koran/sure5.html 



Laut einigen Überlieferungen (Hadith) soll der Prophet Mohammed auf Anfrage die Steinigung bei Juden, die sich des Ehebruchs schuldig gemacht hatten, gemäß der Tora (Dtn 22,22) angeordnet, zudem in mehr als einem Fall die Ehebrecherin mit der Steinigung bestraft und den Ehebrecher auspeitschen und verbannen lassen haben.[9] Mohammed ordnete auch die Steinigung eines Mannes wegen Ehebruchs an, der sich, ohne dass Zeugen ihn dieser Tat beschuldigt hätten, ihm gegenüber selber viermal des Ehebruchs bezichtigt hatte.[10]
Auf dieser Basis gilt die Steinigung in der Schari’a als sogenannte Hadd-Strafe. Sie kann danach nur bei einvernehmlichem Geschlechtsverkehr von zwei Personen, die mit anderen verheiratet sind oder waren (siehe Zina) verhängt werden. Die Verurteilung kann auf Grund eines Geständnisses oder der Aussage von mindestens vier männlichen Zeugen erfolgen, wenn diese behaupten, dass sie beim Geschlechtsakt unmittelbar dabei waren. Da nach islamischem Recht Zeugenaussagen von Frauen weit weniger schwer wiegen als die von Männern und zudem von zwei Männern bestätigt werden müssen, werden Frauen weitaus häufiger wegen Ehebruchs angeklagt und zum Tod durch Steinigung verurteilt als Männer.

 http://de.wikipedia.org/wiki/Steinigung#Islam


Nachdem den Siegern das Recht zum Beutemachen zugestanden worden war, strömten Araber Mohammed zu.
http://www.efg-hohenstaufenstr.de/downloads/texte/is02_moh_leben.html

Alles was wir an Grausamkeiten aus islamischen Ländern hören, IST DER ISLAM.
Ist die Vorbildfunktion von Mohammed, sind seine Gesetze.
MOHAMMED hat Köpfe abgeschlagen!
MOHAMMED hat steinigen lassen!
MOHAMMED hat Frauen und Kinder versklavt
MOHAMMED hat Volkssstämme überfallen, ausgeraubt und getötet.
Unsere Regierung begeht Verrat am eigenen Volk, wenn sie so eine Ideologie die komplett gegen uns gerichtet ist und dessen Anhänger seit Geburt an eingetrichtert wird, dass das Vorgehen gegen Ungläubige genau so richtig ist, weil es schließlich der Prophet auch schon so gemacht hat, zulässt.

Wie viele Moslems haben sich von so einem grausamen Mann und seiner Ideologie verabschiedet, als sie in die Zivilisation kamen?
Nicht nur, dass sie hier auch noch Tempel für so einen Mann bauen dürfen, nein, unsere Politiker betonen tagtäglich, dass der Islam eine Religion des Friedens sei.

Formular zur Verhinderung der Beleidigung von Muslime
http://www.mathematik.net/politik/islam-formular.pdf