Direkt zum Hauptbereich

Akif Pirinçci: Hochgeschätzte Volltrottel..

..von SPD, Grüne & Piraten in der Landesregierung NRW, letzten Freitag habt ihr diesen Schwachsinn verbrochen:
“Nordrhein-Westfalen hat als erstes Bundesland beschlossen, `antimuslimische´ Straftaten gesondert in der Polizeistatistik aufzunehmen. Ein entsprechender Antrag von SPD, Grünen und Piraten wurde am Freitag angenommen. Die innenpolitische Sprecherin der Grünen, Verena Schäffer, lobte den Beschluß. Die Erfassung sei notwendig, `denn die Hetze von Neonazis auf dem Rücken von Musliminnen und Muslimen hat sich in den letzten Jahren deutlich verstärkt´.
Die Landesregierung wird in der Beschlußvorlage aufgefordert, künftig eine eigene Erfassung `antimuslimisch motivierter Straftaten unter dem Themenfeld der Haßkriminalität´ vorzunehmen, wie es bereits beispielsweise für antisemitische oder rassistische Übergriffe gilt.”
Allein die Sache hat weder vor dem Strafgesetzbuch noch vor dem Menschenrechtskomitee der Vereinten Nationen Bestand. Noch. Ich werde jetzt im Selbstversuch beweisen, daß ihr mit eurem Beschluß gar nix bewirken könnt. Anschließend erkläre ich euch den Grund dafür. Und zum guten Schluß, werde ich in sehr überzeugender Art und Weise darlegen, weshalb ihr euch mit mir besser nicht anlegen solltet. Es geht los:
Der Islam ist keine Religion, sondern eine kollektivistische Sex- und Gewaltsekte, die im Allgemeinen geborenen Versagern ein Überlegenheitsgefühl verschaffen, im Besonderen jedoch die sexuelle und existenzielle Selbstbestimmung der Frau unterbinden soll. Er ist völlig diesseitig orientiert und entbehrt jeglicher Spiritualität. Sein Begründer Mohammed war keineswegs ein Prophet, so wir es im christlichen oder theologischen Sinne verstehen, sondern ein Kriegsherr, Massenmörder, cleverer Geschäftsmann und ein Lustmolch, der unter anderem ein sechsjähriges Mädchen geheiratet und es mit 9 Jahren gefickt hat. Also ein Pädophiler.
Sämtliche Riten und Ge- und Verbote dienen im Islam dem Zwecke, das Individuum bis in seine intimsten Bereiche zu kontrollieren, es zu entmündigen, seine Fortpflanzungsstrategien mittels der Verhinderung der weiblichen Selektion bei der Partnerwahl zugunsten der genetischen Deformation zu manipulieren und es in ein emotional sowie gesellschaftliches Überwachungssystem hineinzuzwängen.
In den letzten tausend Jahren kam aus keinem islamisch geprägten Land je eine Erfindung oder Entdeckung, welche unser Leben bereicherte, Wohlstand schuf, die Gesundheit verbesserte, das Alter verlängerte und diese unsere westliche Kultur nennenswert beeinflußte.
Kurz, der Islam und die ihm huldigenden, ihn demonstrativ in die Öffentlichkeit tragenden und für ihn Sonderrechte einfordernden Menschen sind Scheiße und gehören eigentlich aus unserer freiheitlichen Welt entfernt. Wenn dies nicht geschieht, werden wir durch die demographische Überlegenheit der Söhne und Töchter Islams schon in wenigen Jahren in der Hölle der Armseligkeit, bestialischer Gewalt, insbesondere sexueller gegenüber Frauen, und der atemberaubenden Rückschrittlichkeit wie in der Mehrheit der islamischen Länder wiederfinden. Wir werden zu ihren Sklaven werden.
Falls ihr, Doofköpfe von der SPD, GRÜNEN und PIRATEN, mich nun auf diese meine Worte hin in eure beknackte Antimuslimische-Straftaten-Liste aufnimmt, werde ich gegen das Land NRW sofort eine Strafanzeige stellen und es auf Verleumdung und Schadenersatz verklagen. Der Grund ist sehr simpel, und wenn ihr in der 5. Klasse aufgepaßt hättet, hättet ihr ihn auch gekannt, bevor ihr die Scheiße angeleiert habt: Es gibt den Blasphemie-Paragraphen im Strafgesetzbuch nämlich nicht. Es steht lediglich dieser Satz dort geschrieben:
“Wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.”
Genauso verhält es sich mit der Karta des Menschenrechtskomitees der Vereinten Nationen:
“… Gesetze, die Blasphemie einschränken, sind als solche somit mit den allgemeinen Menschenrechtsstandards inkompatibel.”
Falls ihr demnach aktiv werdet, müßtet ihr zunächst einmal anhand eines Gerichtsverfahrens beweisen, daß ich mit meinen Worten den öffentlichen Frieden störe. Davor aber müßtet ihr einen Richter finden, der sich auf so eine diffizile und komplizierte Sache überhaupt einläßt. Denn ich bin nicht irgendwer. Ich kann euch versichern, daß ich die Kohle habe, dieses Verfahren bis zur letzten Instanz und darüber hinaus bis vor die Tore des Europäischen Gerichtshofs durchzuziehen.
Darüber hinaus werde ich parallel damit einen derartigen Pressezirkus veranstalten, vor allem was eure Person und eure lachhaften Werdegänge anbelangt, daß ihr, egal wie das Theater ausgeht, am Ende nicht mehr wissen werdet, ob ihr ein Männchen oder ein Weibchen seid. Zudem könnte der Schuß auch nach hinten losgehen und ein richterlicher Spruch schlußendlich zu noch mehr Religionskritik ermuntern. Ihr wißt ja, “Im Gericht und auf hoher See …” Dann seid ihr doppelt auf den Kopf geschissen.
Also ihr wißt bescheid: Sollte mir je zu Ohren kommen, daß mein Name in irgendeinem Zusammenhang mit eurer Deppen-Liste gebracht wird, schlage ich juristisch sofort zurück. Bis dahin …
Euch allen ein bekacktes Ramadan!
Der kleine Akif


http://www.pi-news.net/2014/07/akif-pirincci-hochgeschaetzte-volltrottel/#more-415348


Warum den Islam-Verstehern die Zeit wegrennt
Von Marc Doll
Alle Islam-Unterstützer haben ein riesiges Problem: sie merken, dass sie sich auf der moralisch falschen Seite positioniert haben. Das mag anfangs aus Unwissenheit geschehen sein, ja vielleicht sogar ein halbwegs edles Motiv gehabt haben, aber damit könnte man lediglich die Anfangsjahre seit 9/11 entschuldigen, als der Islam in der westlichen Welt noch relativ unbekannt war. Sie machten aber weiter und überdachten ihren Kurs nicht. Viele waren sicherlich intellektuell überfordert, andere wollten einfach recht haben und wiederrum andere wollten damit einfach Deutschland vernichten. Da die Wahrheit, die täglich auf der Welt und in Deutschland wie eine Brandung gegen ihre ideologischen Felsen klatschte und langsam abtrug, entschieden sie sich erneut ihren Weg fortzusetzen, aber nun benötigte es härtere Mittel: die Justiz wurde gegen Aufklärer in Stellung gebracht, Schikanen, Gewalt, Bedrohungen und vieles mehr von der Antifa bis hoch zum Staat.
Heute wissen sie alle, was sie da unterstützen und welche Konsequenzen es für sie haben wird, wenn dies gesellschaftlich durchbricht: sie würden verhaftet, angeklagt und für nachfolgende Generationen im Geschichtsunterricht als Verräter und Bösewichte gebrandmarkt. Es geht hier für die Eliten nicht mehr nur um Recht zu behalten, sondern um ihre Existenz. Wenn wir (Europäer/westliche Kultur) gewinnen, sind sie erledigt. Und genau deshalb haben sie nur die Möglichkeit, dem Islam zum Sieg zu verhelfen. So sind zwar ihre eigenen Heimatländer unwiderbringlich zerstört, aber sie können sich für die restlichen Lebensjahre irgendwo in Südamerika niederlassen und in Freiheit und mit dem ergaunerten Wohlstand in Frieden altern.
Sie merken, dass die Zeit davon rennt (siehe EU-Wahl), weshalb täglich Tausende aus Afrika nach Europa geschleust werden, um vollendete Tatsachen zu schaffen, während gleichzeitig die eigenen Völker mit immer repressiveren Strafandrohungen gefesselt werden und wir haben das Ende dieser Schikanen noch lange nicht gesehen. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit – für beide Seiten.
http://journalistenwatch.com/cms/2014/06/29/warum-den-islam-verstehern-die-zeit-wegrennt/#comments
http://michael-mannheimer.info/2014/06/26/ueber-die-elende-feigheit-unserer-eliten-angesichts-der-toedlichen-bedrohung-durch-den-islam/