Der Kontrollwahn der Männer auf diesem Planeten

Nein, es sind nicht die Frauen, die diesen Planeten in so ein Jammertal verwandeln, es sind die Männer.
Einzig und alleine die Männer.
Dieser Globus wurde durch den Kontrollwahn der Männer zu einem Sauhaufen verwandelt, nein, "Sauhaufen" darf man es gar nicht nenne, denn das degradiert die Sau.
Vollkommen geistlos agiert der Mann auf diesem Planeten.
Sein einziges Ziel ist es, die weibliche Energie zu kontrollieren um sich so eine Traumwelt über das eigene Leben aufzubauen, die mit der Realität jedoch nichts gemeinsam hat.
Über die Gewalt wird die weibliche Energie dazu gezwungen sich zu prostituieren, ihren Nachwuchs an die männliche Energie abzutreten, sich Zwangszuverheiraten, Vergewaltigen zu lassen, sich Missbrauchen und arbeitsmäßig ausbeuten zu lassen und bei jedem Ungehorsam darüber, Schläge zu kassieren.
Egal wo man auch immer hinschaut auf diesem Planeten, die männliche Energie wütet schlimmer als jedes Tier.
In jedem Land auf diesem Planeten wird den Frauen obiges Unrecht durch die männliche Energie angetan.
Durch ihren Kontrollwahnsinn, hat die männliche Energie die Kontrolle über die Ressourcen dieser Erde an sich gerissen und lässt die weibliche Energie nach dessen Vorstellungen tanzen.
Der Nachwuchs wird nach den Kontrollvorstellungen des männlichen Geistes getrimmt, damit er so seinen Platz in einem Kontrollstaat einnimmt.
Von klein auf wird so der Mensch in ein Kontrollgefängnis verfrachtet, indem er nur dann sein Leckerli bekommt, wenn er sich an die Regeln der männlichen Kontrollenergie hält.
Jeder der davon abweicht, landet unweigerlich im Straßengraben.
Wie die Lebenszeit der Menschen auszusehen hat, bestimmt die männliche Energie im Land.
Das ganze Leben ist so durchgeplant, nicht vom jeweiligen Menschen selbst, sondern von Männern, die sich an die Spitze der Gesellschaft durch Ressourcenkontrolle katapultiert haben.
Über die Ressourcenkontrolle ist jeder im Volk gezwungen, Männchen zu machen, damit er überhaupt am Leben, das so jedoch keins ist, teilhaben kann.
Nur wer Arbeiten erledigt, die im Sinne der männlichen Kontrollenergie an der Spitze der Gesellschaft sind, bekommt sein Leckerli.
Nur wer anständig Männchen machen kann, steigt in der Hirachieleiter dieser Nation und der ganzen Welt.
Frei ist dabei niemand.
Nicht einmal die an der Spitze, weil sie ständig und permanent so agieren müssen, wie es ihnen ihr Kontrollwahn vorschreibt.
Diesem Kontrollwahn sind jedoch nicht nur diejenigen, die an der Spitze der Gesellschaft sitzen, unterworfen, sondern die komplette männliche Energie auf diesem Planeten, gespeist durch Angst.
Gespeist dadurch, sich ansehen zu müssen, dass man ohne die weibliche Energie geboren wurde.
Dass etwas Wichtiges fehlt im Leben, das man nicht durch Gewalt erhält.
Gewalt hält davon ab.
So handelt die männliche Energie auf diesem Planeten ständig und permanent gegen sich selbst, weil sie durch Gewalt ihre Scheinwelt von sich selbst aufrecht erhalten will, indem sie die weibliche Energie durch Gewalt an sich zwingt, was jedoch die wahrhafte weibliche Energie davon abhält, wirklich bei ihrer männlichen Seite zu landen.
So verstrickt sich die männliche Energie selbst, immerwährend in ihre eigene Gewalt.
Hat so nicht die Möglichkeit, aus diesem Teufelskreislauf auszubrechen.
Jahrtausendelang ist sie so schon in ihren eigenen Illusionen gefangen und hält die weibliche Energie durch ihre Gewalt, mit in der Hölle fest.
Der ganze Planet ist gespickt mit männlichen Kontrollsystemen, von den Religionen angefangen, welche den Männern ganz offiziell durch Gott persönlich erlauben, ihre Frauen als minderwertiger anzusehen, da es dem Göttlichen anscheinend schon ausreicht, sich nur in einem Teil der Göttlichkeit zu manifestieren, nämlich dem männlichen Teil und somit dem weiblichen Teil ihre Göttlichkeit abgesprochen wird, da anscheinend nicht mehr von Nöten, wenn ein einzelner Mann als Prophet genügt oder als Erlöser.
Das Weibliche komplett in den Dreck geschmissen, agiert nun die männliche Energie aus ihrem wackeligen, selbstgezimmerten Thron herunter und fühlt sich dadurch nur noch umso mehr einsam.
Die erzwungene, erkaufte und durch Gewalt annektierte weibliche Energie an ihrer Seite, kommt dadurch nicht wirklich zu voller Blüte, sondern dient nur als Ersatzwerg der tatsächlichen Weiblichkeit.
Vollkommen dem Kontrollwahn unterlegen wird so oben wie unten, die weibliche Energie unterdrückt.
Frieden kann so nicht einziehen in die Menschheit, weil Frieden nur dann zwischen den Menschen möglich ist, wenn die weibliche sowohl die männliche Energie gleichermaßen als Göttlich anerkannt wird.
Wenn die männliche Energie erkennt, dass sie über den Kontrollwahn nicht weiterkommt. Das Gewalt keine Lösung ist.
Dazu müssen aber erst einmal sämtliche von der männlichen Energie installierten Kontrollsysteme, über unsere Ressourcen, wieder gekappt werden. Müssen Systeme, welche die Kontrolle über die Ressourcen dieser Erde nur in ein paar Hände legen, unschädlich gemacht werden, wie das Zinssystem, die Spekulationen, die Gewinnmaximierung und die überhöhten Stundenlöhne.
Gleichzeitig muss auch Müttern für ihre Arbeit ein Lohn zugestanden werden und vor alledem muss man die Tätigkeit von Müttern auch als Arbeit und positive Bereicherung für die Gesellschaft erkennen und dementsprechen mit Ressourcen zum Überleben für Mutter und Kind würdigen ohne ihre Arbeit herabzuwürdigen, indem man nur dem Mann Geld für seine Tätigkeiten gibt oder sogar auch dann, wenn er überhaupt keine Tätigkeit dafür ausübt.
Desweiteren müssen Religionen, welche die männliche Energie über die Weibliche stellen, abgeschafft werden.
Jegliche Form von Gewalt an der weiblichen Energie und jeder Versuch der männlichen Energie, Gewalt an der weiblichen Energie auszuüben, muss so geächtet werden, dass diese Ächtung auch greift.
Erst dann wird Freiheit auf diesem Planeten überhaupt erst einmal möglich.
Solange gehören Freiheit, Gleichheit und Gleichberechtigung nur zu einer Scheinwelt, ohne jeglichen Bezug zur Realität.