Ab wann gilt man als pädophil?

Gerade eben hieß es in den Schlagzeilen:

Polizei geht gegen Pädophilen-Netzwerk vor
http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/razzia-in-aschersleben102_zc-a2551f81_zs-ae30b3e4.html

gleichzeitig aber, lassen wir Menschen in unser Land, die einen Mann als Propheten verherrlichen, der mit knapp 50 Jahren ein 6 jähriges Mädchen zu seiner Ehefrau auserkoren und es dann mit 9 Jahren entjungfert hat.
Für diesen Mann dürfen Moscheen in Deutschland gebaut werden.
Wenn jemand behauptet, dass dieser Mann pädophil sei, dann wird derjenige von der Justiz dafür belangt.
Siehe hier:


Höchstgericht: Pädophilie-Vorwurf gegen Mohammed beleidigt Islam
http://derstandard.at/1388650792132/Hoechstgericht-Paedophilie-Vorwurf-gegen-Mohammed-beleidigt-Islam

Was heißt das jetzt genau?
Das heißt, wenn ein Mann dem Islam beitritt und dann eine 6 Jährige heiratet und mit 9 Jahren entjungfert, dann gilt er nicht mehr als pädophil.
Deshalb beschützt der Islam diese Handlungsweise gegen Kinder.
Es gibt keinen einzigen Moslem, der diese Tat von Mohammed als Missbrauch an einem Kind verurteilt.
Keinen einzigen, denn sonst wäre er kein Moslem mehr.
Das heißt, dass diese Religion den Missbrauch an Kindern beschützt.
Dass jeder, der dieser Religion angehört, ab diesem Moment keinen Missbrauch mehr an Kindern betreibt, wenn er im Alter von 50 Jahren ein 6-Jähriges Mädchen heiratet und dann mit 9 Jahren entjungfert, denn wenn man diesen Mann dann als pädophil tituliert, dann hat man den Islam beleidigt.