Wie der deutsche Staat Frauen hängenlässt

Da sehr viele Frauen die aus dem Ausland nach Deutschland kamen bei der Partnerwahl kein Mitspracherecht hatten sondern denjenigen über sich ergehen lassen mussten, der ihnen von dritter Seite aufgezwungen wurde, dachten viele Frauen: "Wunderbar, hier in Deutschland herrscht Gleichberechtigung und deshalb kann ich mich jetzt endlich von meinem Mann trennen und mir einen lieben, gewaltlosen Mann suchen, der mich nicht andauernd schlägt und mich unterdrückt und zu dieser Ehe zwingt.
Pustekuchen!
Der deutsche Staat lässt diese Frauen komplett im Stich, da er den Männern die Unterdrückung dieser Frauen erlaubt.
Er erlaubt zum Beispiel die Religion, die so etwas überhaupt erst möglich macht, durch das Vorbild Mohammed, der zutiefst frauen- und menschenverachtend war und jeden mit Gewalt unterdrückt hat.
Wäre dem nicht so, hätten die meisten frauenunterdrückenden Männer in Deutschland keine Frauen mehr, denn die weibliche Energie wird sich immer für eine gewaltlose Alternative entscheiden, wenn sie die Wahl hätte.
Genau aus dem Grund werden Frauen von gewaltbesetzten Männern in Deutschland wie in Gefängnissen gehalten, damit den gewaltbesetzten Männern nicht der Nachschub an Frauen ausgeht.
Nur durch Gewalt lässt sich eine weibliche Energie bei einem Gewaltmenschen halten, hat sie die Wahl, ist sie fort.
Wie kommt es aber nun, dass in unserem ach so freiheitsliebendem Land, so viele Frauen diesen Absprung nicht schaffen?
Das liegt daran, dass den gewaltbesetzten Männern ihre Unterdrückung an diesen Frauen erlaubt wird.
Ihnen wird das Verherrlichen so einer frauenunterdrückenden Energie wie Mohammed offiziell erlaubt und gerade muslimische Männer bekommen für die Unterdrückung ihrer Familie überhaupt keine Strafe in Deutschland.
Wohin sollen die muslimischen Frauen auch gehen?
Sie sehen doch, wie wenig dieser Staat ihre gewaltbereiten Männer für ihre Gewalttaten bestraft.
Unsere Polizei traut sich ja nicht einmal mehr in deren Wohngegend, weil diese sich durch Gewalt gegenseitig beschützen.
Sie wissen deshalb ganz genau, dass sie keinerlei Hilfe vom deutschen Staat erwarten dürfen, der diese gewaltbereiten Männer nicht so im Zaum hat, dass sie erst gar keine Frauen unterdrücken können.
Wo wird denn ein Mann von unserem Staat bestraft, der einer erwachsenen Frau unter Gewaltandrohung vorschreibt, was sie zu tun oder zu lassen hat?
Eben, nirgends!
Die Frauen wissen, dass unser Staat diese Männer so wenig im Griff hat, dass diese ihre Frauen umbringen, wenn diese nicht spuren.
Diese Frauen wissen, dass unser Staat einen schlagenden Ehemann nicht für einen langen Zeitraum wegsperrt.
Meistens werden diese Männer erst von ihren Frauen durch den deutschen Staat getrennt, wenn sie diese umgebracht haben, dann erst kommen sie ins Gefängnis, wenn es zu spät ist für die Frau.