Deutschland ist ein KZ

Wir regen uns über die Nazis im Dritten Reich auf, wie sie das Leben der Juden bestimmt haben und merken nicht, dass wir selbst von Nazis beherrscht werden.
Deutschland ist ein einziges KZ. Hier ist niemand frei. Wir werden gezwungen, Steuern zu zahlen, Zinsen zu zahlen, uns an die Regeln zu halten, die uns unsere Beherrscher aufgezwungen haben.
Erst nehmen sie uns unser Geld weg, um damit diejenigen zu bezahlen, die uns per staatlicher Aufsicht unterdrücken.
Warum muss ein Deutscher für sein Grundstück und sein Heim Grundsteuer bezahlen und an wen?
Wer ist so dreist und lässt ein Volk für seinen eigenen Grund und Boden Steuern bezahlen?
Wer bekommt das Geld? Warum muss dafür bezahlt werden? Wer hat die Macht, alle im Volk so über den Tisch zu ziehen?
Das ist der Grund und Boden der Deutschen, also muss kein Deutscher dafür an Deutsche Geld bezahlen, denn das ist ein Widerspruch in sich.
Die zwanghafte Verteilung des Geldes des Volkes geschieht nicht zum Nutzen ebenjenes, sondern dient dazu, das Volk so unselbstständig wie möglich dabei werden zu lassen.
Deshalb entzieht man dem Volk das Kapital auf solche perfide Art und Weise.
Der Staat zieht vom deutschen Volk für Sozialabgaben 1 Billion Euro ein, das wären pro Mann und Nase 800 Euro im Monat für jeden hier.
http://bgekoeln.ning.com/profiles/blogs/schaeuble-eine-billion-euro-im
Bei so viel Geld für das Volk, gäbe es keine Existenznöte mehr, doch das will diese Regierung nicht.
Sie will keine selbstbestimmten Menschen, die mit ihrem Leben anfangen können was sie wollen.
Sie wollen Sklaven. Sie wollen entmündigte unselbstständige Menschen, denen man alles aufzwingen kann und das geht nur, wenn man ihnen vorher die Ressourcen zum Überleben nimmt, denn nur über die Kontrolle der Existenz, kann man die Menschen zu allen Handlungen treiben wie man will.
In diesem Land können Mütter nicht selbstbestimmt über ihr Leben entscheiden. Ihnen werden ihre Kinder ab dem dritten Lebensjahr unter Zwang weggenommen und ihre wichtigste Aufgabe und Arbeit wird anderen übertragen. Wie abartig und pervers ist es, wenn man Kinder von den Müttern reißt und deren Arbeit anderen gibt. Damit ist niemandem geholfen. Ob die Mutter als Arbeit sich um ihre eigenen Kinder kümmert oder eine andere Arbeit macht, Arbeit ist Arbeit, nur dass die Mutter für das Kind unersetzbar ist. Sie ist die wichtigste Bezugsperson und das Kind fühlt sich in ihrer Nähe am Wohlsten. Auf die Kinder wird jedoch überhaupt keine Rücksicht genommen in unserem Staat, sondern nur auf den Willen der Herrscher, die bestimmen wollen, was für die Kinder gut ist und was nicht. Die Herrscher haben beschlossen, dass jeder gut ist für das Kind, außer die Mutter. Die wird gezwungen, lieber in Hartz IV Maßnahmen 8 Stunden lang zu Puzzeln und Beschäftigungsmaßnahmen die nur darauf abzielen, die Mutter 8 Stunden von ihrem Kind fernzuhalten, zu erledigen. Für Mütter ist das die absolute Erniedrigung, Entmündigung und seelische Folter.
Für die Kinder auch. Die können nicht begreifen, dass Puzzeln, häckeln und vollkommen sinnlose Tätigkeiten die andere für ihre Mutter, wie für Kleinkinder, bestimmen, wichtiger sein sollen, als sie.
Was für ein zutiefst menschen- und frauenverachtender Staat muss das sein, der so eine Behandlung seiner Mütter zulässt?
Das Gleiche gilt für alle, die in die Hartz IV Mühlen geraten. Die Menschen werden wie in einem KZ gezwungen, Tätigkeiten und Arbeiten zu erledigen, die ihnen andere aufzwingen.
Vollkommen ihrem freien Willen beraubt, müssen die Menschen ohne jegliche Selbstbestimmung alles tun, was andere ihnen aufzwingen. So viel Macht über Menschen und so viel Zwang, Erniedrigung, Raub der Selbstbestimmung ist mit den Nazis im Dritten Reich hinsichtlich der Juden vergleichbar, nur dass der jetzige Deutsche nicht vergast wird, sondern ihm das Existenzminimum komplett gestrichen wird, wenn er nicht auf die Befehle der Machthaber hört. Wie jedoch kann man ohne Existenzminimum überleben?
Von daher ist es ein Tod auf Raten. Eine Entmündigung eines ganzen Volkes.
Wir regen uns über die Erniedrigung der Juden im Dritten Reich auf und merken nicht, dass wir genauso erniedrigt werden, nur dass wir am Abend noch in unsere eigenen Hütten gehen dürfen. Unser Tagesablauf jedoch, wird von den Nazis bestimmt. Wo wir wann unsere Kinder abzugeben haben, für wie lange und was wir den ganzen Tag stattdessen machen müssen.
Wir sind keine freie Menschen. Wir sind eine entmündigte, eingesperrte und all ihrer Rechte beraubte Nation und das merkt der Einzelne spätestens dann, wenn er über den Stacheldrahtzaun in seine Freiheit klettern möchte.
Der Schießbefehl wartet schon in Form der Hartz IV Gesetze, die unser Grundgesetz und unsere Verfassung schon längst auf die Bücherverbrennung der Geschichte geschmissen haben.