Vorspiegelung falscher Tatsachen

Wenn in unserer Presse davon berichtet wird, dass zum Beispiel ein kleines Kind irgendwo ermordet wurde oder ein Hund getötet wurde oder ein Politiker seinen Doktortitel nicht ehrenhaft erhalten hat, dann sind wir alle sehr entrüstet.
Auch über Hartz IV Empfänger kann man sich öffentlich aufregen und auch ab und zu wird über Vergewaltigungen berichtet, meistens aber nur, wenn der Mann dabei als Opfer der Frau dargestellt wird.
Alles in allem, sind wir also eine Nation, deren Vertreter und deren Massenmedien den Eindruck vermitteln, über eine hohe Moral zu verfügen, sonst würde man sich ja nicht über so manchen Pipifax in der Presse so aufregen.
Fakt ist jedoch, dass weder die Regierenden, noch die Presse, noch sonst irgendein hohes Tier über irgendeine Moral verfügt.
Die Kinder, die Tiere und auch die Frauen und jegliche Opfer von Gewalt, gehen jedem Verantwortlichen der etwas zu sagen hat, am Allerwertesten vorbei.
Es interessiert keinen, ob hier Kinder verhungern, Frauen vergewaltigt oder Menschen Opfer von Gewalt werden.
Würde das hier jemanden wirklich interessieren, also die Würde des Menschen, deren Leben oder die Umstände in den sie leben, dann gäbe es weder Zinsen, noch Spekulationen, noch Gewinnmaximierung oder hohe Stundenlöhne. Die sind es nämlich in allererster Linie, die zum Millionenfachen Tod und zu unwürdigen Lebensbedingungen für Menschen führen.
Von daher gaukeln wir nur tagtäglich in unserer Presse eine heile Welt mit einem hohen Moralanspruch vor, die Realität sieht jedoch anders aus.