USA und Islam - Frieden und Freiheit für alle

Die USA wollen ihr Imperium, zu dem auch Europa gehört, weiter ausweiten.
Sie betreiben seid Jahrhunderten, also genauer gesagt, seid ihrer illegalen Gründung, Unterdrückungspolitik, das hat mit den Indianern angefangen, denen sie ihr Land einfach geraubt haben und führt sich bis zum heutigen Tage fort.
Die Gründer und diejenigen, die bis zum heutigen Tage die Politik in Amerika bestimmen, sind nicht edel, nicht hilfreich und auch nicht gut.
Es sind diejenigen, für die Europa zu moralisch war, nicht ausbeuterisch genug für ihre Machtinteressen.
Deshalb zogen sie nach Amerika aus, um dort ihre Machtphantasien zu verwirklichen.
Der Geist, der von Anfang an die Vereinigten Staaten von Amerika infiziert hat, ist ein mordender, zutiefst unfreiheitlicher und alles in Besitz nehmender.
Die Menschen, welche die Spitze der Gesellschaft in Amerika bilden, sind einem absoluten Machtwahn verfallen.
Dort, an der Spitze von Amerikas Führungselite, sitzen die Freiheitsunterdrücker, diejenigen, die den Menschen einzureden versuchen, dass Amerika die Freiheit verteidigt, dass Amerika die Freiheit bringt, diejenigen, die es nicht leid werden, Amerika mit dem Begriff "Freiheit" zu belegen, genauso wie der Islam nicht müde wird, das Wort "Frieden" für sich zu missbrauchen.
Von Amerika kann man keine Freiheit erwarten, genauso wenig wie man vom Islam Frieden erwarten kann.
Es sind immer die größten Unterdrücker in der Menschheitsgeschichte, die sich solcher Wörter zur Täuschung der breiten Masse habhaft machen.
In Wirklichkeit sind sie genau das Gegenteil davon.
Amerika hat nicht das Ziel, Freiheit zu verbreiten, sondern will sich diese Erde und deren Bewohner untertan machen. Will die Macht der Supereliten immer weiter ausbauen und so auf dieser Erde zementieren, dass niemand mehr ihre Stellung hier angreifen kann.
Dazu benötigt es, wie der Islam, so viel durch Gewalt Integrierte die sich seinen Gesetzen anpassen müssen, wie sie nur kriegen können.
Diese zutiefst menschenverachtenden Organisationen sind getrieben davon, alle Menschen auf diesem Planeten ihrem System zuzuführen.
Jeder, der nicht in diesem System ist, zeigt ihnen ihre Schwäche auf. Deshalb wird absolute Gewalt dafür verwendet, um alle in diese Systeme zu assimilieren.
Beide Systeme dienen dem Machtwahn der gespaltenen männlichen Energie.
Der Energie, die ihr Umfeld den eigenen Illusionen von Göttlichkeit durch Gewalt anpassen will.
Das geht auch eine Zeitlang sehr gut, doch je mehr Menschen sich diesem System durch Zwang anpassen müssen, je mehr entwickelt sich eine Energie gegen dieses System, weil der Mensch, durch diesen Zwang, unbewusst eine Abneigung dagegen entwickelt, die in ihrer unbewussten Schwingung gegen dieses System arbeitet.
Deshalb erledigen sich solche Systeme immer von selbst, da jede weitere Rekrutierung sie nur immer weiter schwächt und letztendlich zu ihrem Untergang führt.
Je kleiner der Kreis ist, je leichter lässt sich die Unterdrückungsmaschinerie installieren, wird er immer größer, verliert er dadurch ständig an Macht.
Der Mensch kennt die Wahrheit, tief in seinem Inneren und auch wenn sie sich durch Angst und Gewalt für einige Zeit unterdrücken lässt, es ist doch sie, die am Ende gewinnt, weil sie die natürliche Energie im Universum darstellt.
Freiheit und Frieden sind für den Menschen nicht einfach Begriffe, er will sie spüren und leben.
Das ist sein Ziel, auch wenn bestimmte Gruppierungen ihm einzureden versuchen, dass er sie bereits besitzt.
Der Mensch wird nicht glücklich, wenn er diesen Lügen aufsitzt. Nach einiger Zeit wird er erkennen, dass dies nur eine Manipulation war, die ihn in seiner Gefangenschaft festgehalten hat.
Es sind die Energien, die nicht stillhalten. Die nicht aufzuhalten sind.
Die sich immer wieder Raum schaffen, um den Menschen zu seiner wahren Freiheit und zu seinem wahren Frieden zu führen.