Muslime bestimmen die Politik in Deutschland

Was für eine Sonderstellung Muslime in Deutschland haben erkennt man daran, dass die Deutschen ihre Gesetze aufgrund der Muslime ändern müssen.
Normalerweise ist es so, dass Menschen in ein Land gehen und sich dort den Gesetzen anpassen müssen.
Nicht so die Muslime. Die Muslime verlangen, dass das Land in das sie gehen, ihre Gesetze ihnen anpassen.
Das ist abnormal.
Wenn ein Land so etwas mit sich machen lässt, dass es von einer anderen Kultur sich die eigenen Gesetze vorschreiben lässt, dann verrät es seine eigene Kultur.
Das ist Deutschland gerade im Begriff zu tun. Es gibt seine eigene Souveränität und seine eigene Kultur auf, zu Gunsten der Muslime in diesem Land.
Wer erlaubt, dass Menschen in ein und demselben Land unterschiedlichen Gesetzgebungen unterworfen sind, der spaltet dieses Land und lässt dadurch zwei Gruppierungen entstehen, die sich irgendwann um die Vormachtstellung in diesem Land gegenseitig bekämpfen.
Wer sich als Staat nicht darum bemüht, dass sich Muslime genauso anpassen müssen wie alle anderen, der hat schon verloren.
Muslime passen sich aber nicht an. Muslime leben ihre Religion, und somit ihre von Mohammed gegebene Gesetzgebung so gut es geht. Das Bestreben eines Muslimen ist es immer, die Gesetzgebung Mohammeds in dem Land in dem sie sind zu etablieren. Muslime werden nie den Koran und Mohammed hinter die Gesetzgebung des jeweiligen Landes stellen, sondern werden Schritt für Schritt versuchen, ihre von klein auf indoktrinierte Religion, mit der sie sich selbst identifizieren, zu leben.
Alles in ihnen schreit danach, ihr Leben den Gesetzen die Mohammed ihnen vorgeschrieben hat anzupassen.
Muslime glauben dadurch ins Paradies zu kommen. Keine weltlichen Gesetze können sie deshalb davon abbringen.
Wenn Muslime in einem Land sind, das nicht nach den Regeln von Mohammed lebt, dann sondern sie sich von den Bewohnern des Landes insoweit ab, dass sie ihre Frauen und Töchter nicht mit den Einheimischen vermischen lassen. Dadurch sichern sie sich ihren Erhalt. Dadurch sichern sie ihren Glauben. Sie leben neben den Menschen in diesem Land, vermischen sich aber nicht mit ihnen, da ihnen ihr Prophet gesagt hat, dass diese unrein sind und man sich nicht näher mit ihnen einlassen soll.
Wie viele Muslime in Deutschland kennen sie, die ihren Glauben aufgegeben haben? Wie viele muslimische Frauen kennen sie, die ihren Glauben aufgegeben haben und sich frei für einen westlichen Mann entscheiden konnten? Wie viel Prozent glauben sie, sind das an Frauen in Deutschland, nach über 50 Jahren "Zusammenlebens"?
Muslime bleiben unter sich, weil der Glaube ihnen alles bedeutet. Sie lassen sich gerade mal mit Ungläubigen ein, wenn es um Geschäfte geht. Die Männer benutzen die westlichen Frauen dafür, um ihren Trieb zu befriedigen und akzeptieren Frauen nur dann an ihrer Seite, wenn sie zum Islam konvertiert sind.
Sie sorgen dafür, dass die Frauen eine gute Muslima wird.
Ist das Integration?
Nein, natürlich nicht. Hier haben wir eine Religionsgemeinschaft, die sich nicht den Ländern anpasst, die sie heimsuchen, sondern die ihre Religion und die damit verbundene Gesetzgebung, Schritt für Schritt in dem jeweiligen Land manifestiert.
Muslime werden in den allerwenigsten Fällen in den westlichen Ländern Nichtmuslime, die froh sind, dass sie in dieser freien Umgebung endlich den Glauben an einen Propheten ablegen dürfen, der kleine Kinder mit 6 Jahren geheiratet und mit 9 Jahren entjungfert hat. Der Frauen und Kinder zu Sklaven machte, Frauen als Kriegsbeute mit nach Hause nahm, Konkubininnen (Sexsklaven) hatte und jedem den Kopf abschlagen ließ, der sich nicht seinem Willen beugte.
Ein Mann, der in jeder Hinsicht gegen die Vefassung der Bundesrepublik Deutschland verstoßen hat, dessen Handlungen jedoch von jedem Muslimen verherrlicht werden. Dies bedeutet, dass alle Muslime verfassungsfeindliche Handlungen über die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland stellen.
Es bedeutet, dass ihre Gesinnung und ihre Ideologie sich gegen die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland richtet.
Aber nicht mehr lange, denn Muslime sind danach bestrebt, die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland mit ihren Gesetzen den Handlungen und Gesetzesvorschriften von Mohammed anzupassen.
Dann verstoßen sie nicht mehr gegen die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland. 


http://petraraab.blogspot.de/2014/03/die-vernichtung-europas-durch-den-islam.html 

http://petraraab.blogspot.de/2014/03/drittes-reich-in-deutschland-muslime.html

http://www.pi-news.net/2014/04/migrantenbonus-fuer-brutale-godesberg-gang/#more-399562