Wie weit darf die Wissenschaft gehen?

Wissenschaftler sind neugierig, Wissenschaftler wollen alles wissen, doch wie weit dürfen sie dabei gehen?
Da hat ein Tier es geschafft, trotz unzähliger Schlachten, welche der Mensch veranstaltet hat und unzähligen Kriegen, tatsächlich 507 Jahre alt zu werden, was schon eine Meisterleistung hinsichtlich dessen ist, wenn man die Zerstörungswut der Menschheit bedenkt, bis es Wissenschaftler in die Hände gefallen ist.
Ab da war Schluss. Die Wissenschaftler wollten unbedingt herausfinden, wie alt dieses Tier war und das konnten sie nur, wenn sie es töteten, dachten sie, was sich dann auch als Irrtum herausstellte. Sie hatten keinerlei Achtung davor, dass dieses Tier bereits so alt war, was ist mit der Würde vor dem Alter? Hauptsache, die Wissenschaftler konnten sich diese Frage beantworten, auf Teufel komm raus! Ob sie dabei diesen Senior, oder war es noch ein Teenager, wir werden es nie mehr erfahren, dabei umgebracht haben, scheiß egal. Nun wissen wir, wie alt so eine Artica Islandica werden kann, halt nein, das wissen wir eben nicht, denn die Wissenschaft war so wissbegierig, dass sie uns dadurch dieses Wissen für den Rest unseres Lebens vorenthalten hat.
Vielen Dank auch!

http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/josh-anderson/das-aelteste-tier-der-welt-wurde-5-7-jahre-alt-bis-wissenschaftler-es-toeteten.html