Linkenpille - Rechtenpille

Des Öfteren fällt mir an unterschiedlichen Plätzen des Internets auf, dass bestimmte Menschen eine Linkenpille oder eine Rechtenpille verabreicht bekommen haben.
Da hört man nur ständig: "Die Linken, die Linken blablabla" und auf der anderen Seite hört man nur ständig: "Die Rechten, die Rechten blablabla".
Somit haben die Hauptverursacher des desolaten Zustandes in Deutschland, nämlich die Mitte, freies Spiel, um die Politik fortzusetzen, welche die Linkenpilleneinnehmer den Rechtenpilleneinnehmern vorwerfen und umgekehrt.
Für diese menschenverachtende Politik in diesem Land sind aber weder die Linken, noch die Rechten verantwortlich, denn die hatten noch gar nicht die Möglichkeit überhaupt ihre Politik auch durchzusetzen.
Da wird den Linken von der rechten Seite vorgeworfen, dass diese doch zu nachgiebig mit Ausländern wären, doch diese Politik wurde von der CDU/CSU, der SPD, FDP und den Grünen umgesetzt.
Den Rechten wird vorgeworfen, sie seien Ausländerfeindlich, doch genauer hinschauen wollen die Linken dann doch nicht, wenn sie eine Religion hier verteidigen, die einen Mann verherrlicht, der Frauen und Kinder versklavt hat, sich Frauen als Kriegsbeute nahm und ganze Volksstämme umgebracht hat.
Was verteidigen da die Linken eigentlich? Sind es überhaupt die Linken die das wirklich verteidigen oder sind das eher die vermummten Linksradikalen, die einfach nur mit Gewalt alles niedermähen, was die Rechten als sinnvolle Politik in diesem Land umsetzen wollen.
Das Gleiche gilt für die gewaltbesetzen Kräfte bei den Rechten, wenn diese gegen Linke vorgehen. Denen ist wohl nicht bewusst, dass das deutsche Volk geschwächt werden soll, durch die Hartz IV Gesetze und das die Propaganda gegen Hartz IV eben nicht irgendwelche Ausländer in diesem Land kratzt. Wie viele ausländische Obdachlose kennen denn die Rechten so in Deutschland? Kennt jemand gerade unter der muslimischen Bevölkerung auch nur einen einzigen Obdachlosen? Dieser Klientel geht es spitze. Wem es schlecht geht durch Hartz IV ist das deutsche Volk. Dem geht es immer schlechter. Diesem wird der Lebenssaft abgegraben, so dass sie gar nicht erst die Kraft und Ruhe finden um zu erkennen und dafür zu kämpfen, was hier in diesem Land alles falsch läuft.
Stattdessen hauen die Rechten ihre linkenfeindlichen Sprüche raus, nämlich nur keine Grundsicherung für die Deutschen.
Damit spielen sie schön den Volksverrätern in die Hände. Schwächen ihr eigenes Volk.
Das Gleiche gilt für die Linken. Die sollten sich wirklich mal überlegen, ob sie nicht Menschen, die massiv gegen dieses Volk leben und die einen Propheten verehren, der die Einheimischen als Ungläubige und minderwertig darstellt, nicht lieber gleich aus diesem Land verbannen sollten. Immerhin wird hier massiv gegen die deutsche Verfassung verstoßen, wenn man einen Mann verherrlicht, der massiv Gewalt gegen andere gelebt hat, insbesondere gegen Frauen und Kinder.
Die Linken machen eine Spitzenpolitik und haben in vielen Dingen wirklich den Überblick, das Gleiche gilt für die rechten Parteien.
Wer nur nicht will, dass einer von den beiden mit seiner Politik durchkommt, ist die Mitte. Sind die Parteien, die momentan an der Macht sind.
Anstatt sich also gegenseitig ständig schlecht zu machen und zu bekämpfen, sollten die Rechten und die Linken endlich einen gemeinsamen Nenner finden und zusammen gebündelt gegen die Mitte und ihre zutiefst menschenverachtende Politk vorgehen. Ansonsten reiben sich die linke wie die rechte Seite immer nur gegenseitig auf und erkennen nicht, dass sie ihre ganze Kraft und Macht lieber gegen ihre wirklichen Feinde einsetzen sollten, die ständig und permanent diese Zwietracht zwischen diesen beiden Kräften, denen es wirklich noch um Deutschland und die Deutschen geht, säen.