Die deutsche Regierung schützt ihre Bürger nicht vor Gewalt

Wenn man auf Deutschlands Straßen einen Menschen einfach aus einer Laune heraus einfach mal so tottreten kann, ohne eine wirkliche Strafe zu erhalten, dann gewährleistet diese Regierung und diese Justiz nicht mehr die Sicherheit der eigenen Bürger.
Wer für so eine zutiefst menschenverachtende Tat gerade einmal zwischen 2 und 3 Jahren in ein deutsches Gefängnis muss, das auch noch im Gegensatz zu anderen Gefängnissen dieser Welt und Lebensstandards geradezu an Luxus erinnert, dann ist das keinerlei Abschreckung mehr für die Gewaltverbrecher des Landes, noch dazu wenn man weiß, dass von diesen 2-3 Jahren nur zwei Drittel abgesessen werden müssen.
Das heißt, man kann jederzeit einen unschuldigen Menschen in Deutschland tottreten und muss dafür höchstens für max. 1-2 Jahre ins Gefängnis oder gleich überhaupt nicht, wie nachfolgener Link zeigt.
http://www.bild.de/regional/hamburg/urteil/nach-bgh-entscheidung-bewaehrung-20-cent-killer-21407290.bild.html
Würde der deutsche Staat seine Bürger anständig schützen, wäre es zu solchen Gewalttaten mit Todesfolge erst gar nicht in unserem Land gekommen, doch die Gewaltverbrecher wissen, dass ihnen in Deutschland nicht wirklich eine schlimme Strafe blüht, und deshalb haben sie einerlei Achtung und Respekt vor dem Leben anderer.
Viele deutsche unschuldige friedfertige Bürger könnten noch leben, wenn der Staat seine Bürger wirklich vor solchen Energien beschützen würde.
Stattdessen dürfen solche Energien schon in den Schulen ihr Umfeld terrorisieren und jedem friedfertigen Schüler aufzeigen, dass man mit Gewalt jeden anderen in diesem Land erniedrigen und demütigen darf.
Wer mit solchen Beispielen schon in frühester Kindheit konfrontiert wird, ohne dass ihm die Untersützung der Erwachsenen und des Staates vor diesen Gewaltaktionen schütze, der hat schon von klein auf den Glauben an ein menschliches Rechtssystem verloren. Bei einer harten Strafe könnte man den Tätern signalisieren, dass Gewalt gegen friedfertige Menschen eben nicht normal sind, sondern zutiefst menschenverachtend und das begreifen solche Täter erst, wenn sie dafür auch wirklich bestraft werden, ansonsten verhöhnen sie ihre Opfer auch noch und lernen aus ihren Fehlern überhaupt nichts, wie unterer Link zeigt.
http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article124613458/Verurteilte-Schlaeger-verhoehnen-ihr-Opfer-Jonny-K-im-Internet.html
Einen Menschen, den man nicht einmal kennt, aus purer Mordlust auf der Straße zu überfallen und so lange auf den Kopf zu treten, bis er stirbt, zählt zu den menschenverachtendsten Taten die man in Deutschland überhaupt begehen kann. Hier liegt nicht einmal eine emotionale Verbindung vor, wie zum Beispiel bei Familienstreitigkeiten, sondern hier werden wahllos friedfertige Menschen einfach ausgesucht und umgebracht.
Somit kann es jeden treffen in Deutschland, zu jeder Tages- und Nachtzeit.
Man kann sich also vor solchen Energien auch nicht mehr davor beschützen, dass man ihnen von vornherein versucht aus dem Weg zu gehen. Man wird somit zum absoluten Freiwild in diesem Land für solche Energien und man eigentlich nur noch von Glück reden, dass einem solche zutiefst menschenverachtenden Energien nicht irgendwo auf der Straße begegenen.
Weggesperrt werden solche Energien von unserem Staat ja nicht, zum Schutze der breiten Masse und wenn, dann höchstens mal für ein Jahr, aber auch nur, wenn jemand dabei getötet wird. Alle anderen dürfen munter so weiter machen und die anderen kommen auch bald wieder raus.
Es ist deshalb kein Wunder, dass diese Übergriffe auf friedliebende Bürger immer weiter zunehmen in unserem Land und das solche Energien sich wie Herrenmenschen in unseren Straßen aufführen.
Sie haben ja von unserer Justiz nicht das Geringste an Repressalien zu erwarten.
Wenn ein Staat wirklich seine Bürger vor Gewaltverbrechern beschützen würde, dann würde jeder Übergriff auf unschuldige Bürger mindestens schon einmal für jeden 10 Jahre Gefängnis bedeuten, einfach nur deshalb, weil er einen anderen Menschen aus roher Gewalt angegriffen hat. Kommt es dabei noch zu einer Todesfolge, dann muss man so einen Menschen ein lebenlang wegsperren. Nur so kann er lernen, dass man seine Energie kontrolliert. Alles andere ist nur ein Witz gegenüber denjenigen, die das schon gelernt haben.
Hätten wir so eine Gesetzgebung in unserem Land, wäre tausenden von Menschen die Opfer solcher roher Gewalt auf Deutschlands Straßen wurden ihr Leid erspart geblieben.
Doch dieses Land beschützt nicht die Friedfertigen, sondern die Gewalttätigen.

http://www.pi-news.net/2014/03/video-junge-aus-marl-von-libanesen-verpruegelt/#more-394386