5 Unternehmen kontrollieren 95% des europäischen Saatguts

Eine neue Studie der Grünen/EFA zeigt deutlich, dass sich der Saatgutmarkt immer weiter konzentriert und sich die Marktmacht zugunsten einzelner Konzerne verschiebt – obwohl von offizieller Seite immer wieder betont wird, wie viele kleine und mittlere Züchter es gebe. Konzentration würde durch die geplante Änderung der EU-Saatgutverordnung wohl weiter voran getrieben.
Die Zahlen der Studie, die vom grünen Europaparlamentarier Martin Häusling in Auftrag gegeben wurde, zeigen, dass 95 Prozent des Saatgutmarktes für Gemüse von nur fünf Unternehmen kontrolliert werden. 24 Prozent des EU-Marktes hat sich dabei allein der US-Konzern Monsanto einverleibt. Bei der wirtschaftlich wichtigsten Gemüseart, der Tomate, ist das ähnlich. Aber auch die Märkte für Mais-, Weizen- und Zuckerrübensaatgut dominieren wenige Unternehmen.

Hier geht es weiter:
http://www.keine-gentechnik.de/news-gentechnik/news/de/28641.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter


Konzentration der Marktmacht auf dem europäischen Saatgut-Markt
http://www.martin-haeusling.eu/themen/saatgut/564-konzentration-der-marktmacht-auf-dem-europaeischen-saatgut-mark.html