Niveas Weihnachtsspot oder die Zickigkeit der gespaltenen Männer

Eine Nation ist in Aufruhr, eher gesagt der gespaltene männliche Teil dieser Nation ist in Aufruhr, denn, so halten sie sich fest, sie sind nicht ausreichend in einem Werbespot gewürdigt.
Wie, außer so, könnte man die allseits vielbeschworene Zickigkeit der gespaltenen Männer besser zum Ausdruck bringen.
Da fühlen sich Individuen auf den Schlips getreten, weil sie nicht länger die braven Familienväter spielen dürfen.
Was ist jedoch ein "braver Familienvater"?
Doch nicht etwa ein Mann, der sich bis heute über Jahrtausende nicht dafür eingesetzt hat, dass die Mütter für ihre Arbeit auch einen Lohn bekommen? Was zählt wohl zu den wertvollsten Arbeiten in einem Volk?
Richtig, die Arbeit der Mutter! Das sehen aber unsere gespaltenen Männer ganz anders, weil für diese wichtigste Arbeit im Volk bis zum heutigen Zeitpunkt kein Lohn an die Frauen bezahlt wird. Das ist auch so gewollt, denn dadurch können sich die Männer durch Zwang, wichtig machen.
Gibt man den Frauen keinen Lohn, macht man sie von sich abhängig. Kann man den großen Familienmacker spielen. Hat man einen anderen erwachsenen Menschen von sich abhängig gemacht.
Da fühlt man sich doch ganz toll, unter dieser Zwangsfamilie. Dass in so einer Familie nicht "Friede, Freude, Eierkuchen" herrscht, ist eh klar, weiß das Unterbewusstsein beider Parteien, sowohl das der Frau als auch das des Mannes, sehr wohl bescheid. Dem Kind wird hier gleich in frühester Kindheit beigebracht, wie man gut über andere Erwachsene herrschen kann. Man macht ihnen einfach die Ressourcen streitig.
Ein wunderbares Vorbild, dieser "Papa".
Nun schickt sich ein Cremehersteller an, doch diese Zwangssituation etwas aufzulockern, in dem diese vor Testosteron trotzenden Männer nicht ihren erzwungenen Platz erhalten und was passiert natürlich, die Männer fühlen sich hintergangen. Fühlen sich, nach jahrtausendelanger, schlau eingefädelter Zwangsbeglückung so etwas wie durchschaut.
Das geht natürlich nicht. Deshalb wird ein Shitstorm veranstaltet, der diese, auf Angst und Misstrauen aufgebauten Beziehungen wieder dorthin befördert, wo sie herkommen.
Auf den Misthaufen der Geschichte.

http://www.rp-online.de/digitales/internet/youtube-hit-shitstorm-gegen-niveas-weihnachts-werbung-aid-1.3908665