Die falsche Religion - Wenn Wasserbringen zu einem Drama wird

Asia Noreen alias Asia Bibi wurde in Pakistan wegen „Beleidigung des Islams“ zum Tode verurteilt. Die Christin, die als Tagelöhnerin in einer Obstplantage arbeitete, wurde am 19. Juni 2009 im Dorf Ittan Wali verhaftet. Sie hatte im Auftrag eines Landwirts Wasser für die Feldarbeiterinnen geschöpft. Als sie es ausschenken wollte, weigerten sich die muslimischen Frauen das Wasser zu trinken, da das Gefäß von einer Christin berührt wurde und somit “unrein” geworden war. Aus Empörung schleppten Muslime sie zu einer Moschee, wo sie ihrem Glauben abschwören sollte. Als sie dies verweigerte, wurde sie misshandelt und dann der Polizei übergeben.
Asia BibiAm 8. November 2010 verurteilte sie das Gericht in Nankana, in der Provinz Punjab, aufgrund des Blasphemiegesetzes (§ 295, Strafgesetzbuch Pakistan) zum Tode.


http://sabatina-ev.de/freiheit-fur-asia-bibi/

http://de.wikipedia.org/wiki/Asia_Bibi