Der Islam ist zutiefst kinderverachtend

Haben sie eine Tochter? Wollen sie, dass sie als 6-Jährige verheiratet und als 9-Jährige entjungfert wird, von einem Mann der über 50 Jahre alt ist?
Nein?! Warum setzen sie sich dann nicht gegen die Legalisierung des Islam ein? Verteidigen sie ihn auch noch?
Ist ihnen klar, dass sie mit ihrer Einstellung und ihrer Ignoration die Vergewaltigung von Millionen kleinen Kindern weltweit fördern?
Halten sie sich wirklich für einen Kinder- und Menschenfreund?
Da sehen sie mal, wie man sich selbst täuschen kann?
Wenn sie dieser Religion auch nur einen Fußbreit Toleranz entgegenbringen, dann setzen sie sich damit für eine der menschenverachtendsten Ideologien auf diesem Planeten ein.
Warum? Ganz einfach! Der Gründer dieser Religion, Mohammed, hat sich ein 6-Jähriges Mädchen zur Frau genommen und es mit 9 Jahren entjungfert, er war da bereits schon über 50 Jahre alt. Mohammed gilt für alle Muslime als Vorbild und der Islam fordert, das Leben von Mohammed zu Heiligen und so gut es geht nachzuleben. Mohammed hat aber nicht nur einem kleinen Mädchen den Willen, die Selbstbestimmung und die Würde geraubt, er hat auch noch andere Menschen (Ungläubige) ausgeraubt, abgeschlachtet und sich so seine Macht immer weiter gesichert, durch Gewalt. Er machte Sklaven, hatte Konkubininnen und nahm sich Frauen als Kriegsbeute.
Wer so einen Menschen fördert und als Propheten des Göttlichen anerkennt, der setzt sich für die Verbreitung so einer menschenverachtenden Energie auf diesem Planeten ein.
Wenn sie Kinder also wirklich lieben, dann hören sie auf, ihren Kopf in den Sand zu stecken. Hier geht es darum, sich für die Millionen weltweiter vergewaltiger kleiner Mädchen einzusetzen, dessen Vergewaltiger nur nach dem Islam leben.
Diese Männer haben kein Mitgefühl, Einfühlungsvermögen oder Achtung vor dem Leben und dem Willen anderer, diese Männer nehmen sich, so wie Mohammed, alles was sie wollen durch Gewalt.
Falls in einem von ihnen so etwas wie ein schlechtes Gewissen aufkeimt, dann wird diese Entwicklung sofort wieder untergraben, da er durch Mohammed glaubt, göttlich zu handeln.
Mohammed hat diesen ganzen Männern eingeredet, dass alle diese Handlungen göttlich sind.
Die Kinder und Frauen haben keine Chance, sich aus dieser Vergewaltigung zu befreien, weil die Männer mit dieser Religion und dem Vorbild Mohammeds jegliche Befreiung aus dieser Sklaverei abschmettern.
Wir jedoch, in unserer westlichen Zivilisation haben das Recht und die Pflicht, diese zutiefst menschen- und kinderverachtende Ideologie beim Namen zu nennen, ansonsten brauchen wir unsere eigenen Kinder nicht mehr freudig anzulachen und zu glauben, dass wir auch nur im Ansatz etwas für sie empfinden, wenn wir uns nicht ganz klar gegen so eine weltweit kinderverachtende Ideologie positionieren.

http://de.wikipedia.org/wiki/Aischa_bint_Abi_Bakr#Die_Eheschlie.C3.9Fung_mit_Mohammed

Kinderehe: Iran will Heiratsalter von 13 auf 9 Jahre senken
http://www.unzensuriert.at/content/009995-Kinderehe-Iran-will-Heiratsalter-von-13-auf-9-Jahre-senken

"Ich will ihn nicht, bitte rette mich!"
http://www.sueddeutsche.de/panorama/kinderehe-in-saudi-arabien-ich-will-ihn-nicht-bitte-rette-mich-1.69562

"Zwangsheirat ist Vergewaltigung auf Lebensdauer"
 http://www.forum-islam.ch/fr/f-archiv/artikel.php?we_objectID=38

140 Millionen Kinderbräute
http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/09/487941/drama-im-jemen-zwangsheirat-kostet-achtjaehrige-das-leben/

Kader Erten - mit elf verheiratet, mit 14 tot
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/kinderbraut-in-der-tuerkei-kader-erten-mit-elf-verheiratet-mit-14-tot/9344572.html