Ich bin schwach,.....

...weil ich nicht mehr zu dem werden kann,
was ich vor unserer Begegnung war.
Ich bin schwach, weil ich dich nicht mehr
aus mir herausbekomme.
Ich bin schwach, weil ich keine Kraft habe,
dich aus meinem Herzen zu reißen.
Ich bin ein Versager,
ich bin ein Loser vor dem Herrn.
SO will er mich bestimmt nicht,
so hingebungsvoll und ohne Gegenwehr.
SO reize ich ihn doch gar nicht.
Nein, so bin ich doch nur langweilig für ihn,
weil er genau weiß, dass er mich so hat.
Er kann mich SO doch gar nicht lieben,
so schwach.
Was ist wenn er merkt, dass er Katz und Maus
mit mir spielen kann?
Was ist wenn er merkt, dass ich ihm aus der
Hand fresse?
Was ist wenn er merkt, dass er für mich ein
Gott ist?
Er wird es schamlos ausnützen und mich zu
seinem Sklaven machen.
Ich werde wie so ein Hündchen hinter ihm
herdackeln.
Wahrscheinlich werde ich die ganze Zeit nur
grinsen.
Kann man diese Liebe irgendwie "cool" rüberbringen?
So dass man sich noch irgendwie das Gefühl geben kann,
die Situation noch unter Kontrolle zu haben?
Muss Liebe eigentlich immer so besitzergreifend sein?
Warum muss man eigentlich immer gleich alles von sich geben?
Geht das bei "Liebe" nicht auch eine Nummer kleiner?
So ein unverschämtes kleines Miststück!