Sind sie auch noch so faul?

Für Eliten sind alle Menschen faul die nicht für ihr Kapital arbeiten wollen. Diese werden dann mit dem Begriff "faul" erniedrigt.
Es ist quasi eine Erpressung. Entweder du arbeitest für mein Kapital oder du bist faul.
Wenn also jemand sagt, für Faule gibt es kein bedingungsloses Grundeinkommen, dann meint er damit auch alle faulen Mütter weltweit. Diese gelten für solche Menschen auch als faul.
Auch die Menschen, die nicht jeden Scheißdreck arbeiten wollen, nur weil er Kohle bringt.
Menschen die sich nicht vom Kapital in vollkommen unnötige Arbeit treiben lassen wollen die nur darauf abzielt, entweder andere Menschen, Tiere oder die Umwelt vollkommen sinnlos auszubeuten.
Auch diese Menschen gelten für die Eliten als faule Menschen.
Nur die Menschen, die sich vor den Karren der Eliten spannen lassen und deren geisteskranke System unterstützen, gelten nicht als faul.
Wer überhaupt den Begriff "faul" für seine Mitmenschen verwendet, der hat sein Gehirn schon von den Eliten manipulieren lassen. Der war zu "faul", seinen eigenen Geist zu aktivieren und zu erkennen, dass er von geisteskranken Individuen manipuliert worden ist.
Der hat sich zu einem Peitschenschwinger für die Eliten programmieren lassen.
Der strahlt die komplette Negativität dieser Klientel aus.
Es ist absolut ekelhaft und arrogant, sich anderen Menschen gegenüber so zu erhöhen, dass man nur seine eigene Tätigkeit oder die, welche man für Tätigkeiten hält, als lohnenswert empfindet und alle anderen als faul tituliert die nicht dem eigenen Wert entsprechen. Menschen die so denken sind die Oberfaulsten von allen, deshalb stören sie diese Menschen auch, weil ihr Fleiß, sich nämlich dahingehend schon weiter entwickelt zu haben, nur die eigene Faulheit widerspiegelt.