Direkt zum Hauptbereich

"Papa gegen Mama gegen Kind"..mein Kommentar in der TAZ

Wir sollten uns ein Beispiel an der Natur nehmen, da hat die Mutter das alleinige Sagen über die Jungen und es klappt wunderbar.
Männchen dürfen nur mitmachen, wenn es von der Mutter genehmigt wurde.
Diese Männchen unterstützen dann den Willen der Mutter und arbeiten nicht gegen sie.
Der dominante Rest hat eh nichts bei den Kindern zu suchen, das spüren die Weibchen auch ganz genau.
Nicht umsonst wird die Mehrheit der Männchen vom Nachwuchs weggejagt.
Geschieht das nicht, kann man die Folgen sehr schön am Menschen sehen. Dominante Väter die den Kindern ihren Willen schon so früh wie möglich aufzwingen und glauben, die Kinder müssten genauso sein wie sie und die gleichen Wertevorstellungen besitzen.
Wie sehr sich die Menschheit dabei in die falsche Richtung bewegt hat, kann man sehen.
Krieg, Mord und Totschlag durch das eingeprägte Dominanzverhalten des Männchens, wohin das Auge reicht.
Es wird höchste Zeit, dass wir unser wieder der Natur anpassen und nicht weiterhin versuchen, sie unserem entarteten Willen anzupassen.


http://www.taz.de/Gemeinsames-Sorgerecht/!115650/

Ratgeber für alleinerziehende Mütter
http://www.formblitz.de/downloads/ratgeber/familie-freizeit-ratgeber/ratgeber-alleinerziehende.html?p=508&gclid=CNfsj-6c_bYCFRTMtAodRRUA-A

Anzeigenflut gegen gewalttätige Väter
http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/krefeld/nachrichten/anzeigenflut-gegen-gewalttaetige-vaeter-1.3084049
 
"Gewalttätig werden nicht Menschen, sondern Männer"
http://diestandard.at/1259280688339/Thema-Gewalt-Gewalttaetig-werden-nicht-Menschen-sondern-Maenner

Ursachen häuslicher Gewalt
http://www.ifk-vehlefanz.de/sites/curriculum-site/modul1.htm
 
Der körperlich erfahrenen Gewalt und dem damit verbundenen Schmerz ist das Opfer ohnmächtig ausgeliefert. „Die Gewalt befreit den Täter, und sie zerreißt das Opfer. Während sich der Täter entfaltet, macht er das Opfer zunichte. Selbst wenn der Mensch überleben sollte, wird er nie mehr der sein, der er gewesen ist“.
Gewalt in der Familie ist die verbreitetste Form von Gewalt. 85% aller aktenkundigen Gewalttaten werden innerhalb der Familie verübt. 21% aller Notoperationen an Frauen sind aufgrund von Verletzungen durch körperliche Misshandlung erforderlich. Ca. 45.000 Frauen mit ebenso vielen Kindern finden jährlich in den deutschen Frauenhäusern Aufnahme und Unterstützung. Dies sind vorrangig sozial schwache Frauen, die keine Möglichkeiten sehen, sich selbst zu helfen. Jedoch ist die Dunkelziffer der betroffenen Frauen weitaus höher, weil Frauen aus der Mittel- und Oberschicht in der Regel individuelle Wege wählen, um die Gewalt zu beenden. 

Sexueller Missbrauch von Kindern
http://www.soulsaver.de/beziehung/missbrauch/

Ca. 300.000 Kinder werden pro Jahr in Deutschland missbraucht. Schätzungen zufolge wird etwa jedes dritte bis vierte Mädchen und jeder siebte bis zehnte Junge bis zum 18. Lebensjahr einmal oder über Jahre hinweg missbraucht.
Täter sind zu 98% Männer, die aus dem engsten Umfeld des Kindes kommen.