Energiesparen?....bitte nicht am Auto!

Immer wieder hört man von unseren Politikern, dass man doch Energie sparen sollte. Da wird die Glühbirne verboten, die Zeit umgestellt, Hauptsache man spart ein paar Gramm.
Auf der anderen Seite aber wird nicht gekleckert sondern geklotzt.
Da werden Gefährte hergestellt die Tonnen wiegen. Da kann es gar nicht schwer genug sein, um einen Körper von A nach B zu transportieren.
Dass sich darin jemand befindet der in den allermeisten Fällen unter 100 Kilogramm wiegt interessiert nicht.
Da werden Geschosse produziert die jeglichen Energiesparmaßnahmen spotten, nur um leichte Körper von A nach B zu befördern. Ist das nicht absolute Energieverschwendung?
Kann man diese Beförderungsmittel für einzelne Personen, denn in der Regel sitzt dort immer nur einer drin, nicht etwas kleiner und weniger schwer gestalten, so dass nicht immer gleich Tonnen von A nach B befördert werden müssen?
Geht das Ganze nicht eine Nummer kleiner?
Muss man so auf die Kacke hauen um kleine Körper von A nach B zu transportieren?
Warum wird da nicht auf Energiesparen geachtet?
Warum muss dieser Körper in einem Panzer von A nach B transportiert werden und in einer
Geschwindigkeit, als ob sein Leben davon abhängt?
Sind wir heutzutage immer noch auf der Flucht?
Vor was denn?
Vor Dinosauriern?
Die sind schon lange ausgestorben!
Anscheinend ist das unserer Autoindustrie nicht bewusst!
Die Gefährte müssen anscheinend ein Abschreckungspotenzial für die
Fleischfresser da draußen darstellen!
Je größer, je besser!
Je schneller, je hui!
Dass sich der ein oder andere dadurch erst zu einem richtig guten Happen
verarbeitet, wird ihm erst zu spät klar.
Dinosauriere hätten ihre wahre Freude an solchen getunten
Steinzeitselbstmordkisten gehabt.
Das hätte ihnen die Jagd um ein Vielfaches vereinfacht.