Relaxte Mütter

Selbstverständlich wirken viele Mütter heutzutage genervt, unausgeglichen und überfordert.
Das liegt aber nicht an den Müttern, sondern an den Männern, die so einen immensen Druck durch Gewalt auf die Mütter aufbauen.
Mütter sind heutzutage nicht frei, können nicht frei alleine Entscheidungen treffen, sie wurden abhängig gemacht durch die Gewalt des Mannes, von ebenjenem.
Da ist es dann auch kein Wunder, dass die Mütter heutzutage zu großen Teilen eben nicht mehr entspannt ihrer Aufgabe folgen können, nämlich mit so wenig Streß wie möglich ihre Kinder großzuziehen.
Selbstverständlich wirken die Väter dann oftmals in der Familie relaxter, haben sie ja hinsichtlich der Machtanwendung über die Frau und die Kinder gewonnen.
Wer sich heutzutage ansieht, was für einen Spießrutenlauf Mütter durch die Gewaltanwendungen der Männer unternehmen müssen, um dessen Gewaltanwendungen an ihr und dem Kind noch irgendwie auszugleichen, der versteht ihre manchmal etwas unbeherrschte Art. Der versteht, warum sie oftmals in der Familie als "Buhmann" verschrien sind und sich der relaxte Vater dadurch noch mehr zum "Liebkind" machen kann.
Die Frau spürt unbewusst ihre Abhängigkeitsmachung durch Gewalt vom Mann. Sie weiß, dass sie ihrer natürlichen Rechte beraubt wurde. Wie könnte man da noch relaxt und entspannt in so einer Gemeinschaft sein?
Sie versucht zwar, die Gewalt des gespaltenen Mannes noch irgendwie von ihrem Kind fern zu halten, doch das gelingt ihr nur bedingt, wenn man bedenkt, dass die gespaltenen Männer ihr jeglichen freien Zugriff auf die Ressourcen für eine würdevolle Aufzucht ihres Nachwuchses entzogen haben.
Das ist die größte Gewaltanwendung des gespaltenen Mannes an den Müttern dieser Welt. Dadurch sichern sie sich die Macht über Frauen und Kinder. Etwas, das ihnen von Natur aus jedoch nicht zustehen würde.
Die Natur weiß warum. Die Natur hat es extra so gelegt, dass die Mutter das Sagen hat und nicht der Vater.
Dieser natürlichen Ordnung hat sich jedoch der gespaltene Mensch aufgrund seines Machtwahns wiedersetzt.
Die Auswirkungen sind weltweit zu sehen. Mord, Totschlag, Krieg, Vergewaltigung, Prostitution, Gewalt, so weit das Auge reicht.
Kinder haben erst gar nicht mehr die Möglichkeit, in ein friedliches Umfeld hineingeboren zu werden, weil der männliche Teil sich durch Gewalt zu viel auf diesem Planeten herausnimmt.
Er ignoriert die Naturgesetze, erkennt nicht, was für einen Platz ihm die Natur zugeschrieben hat, obwohl er es tagtäglich durch die Tiere vor Augen gehalten bekommt und tut so, als ob er über den Naturgesetzen stehen würde.
Folgen davon sind, vollkommenes Chaos und Gewalt.
Erst wenn die männliche Energie auf diesem Planeten anfängt, ihre Gewaltaktivitäten hinsichtlich der Frauen und Kinder zu ändern, kann langsam so etwas wie Frieden auf diesem Planeten einkehren.
Doch dafür ist es noch ein weiter Weg.
Ein sehr weiter.