Stellen sie sich einmal vor.....

.....wir würden in einem Land leben, in dem jeder selbst bestimmen kann, was er arbeitet.
In dem die Arbeiten die keiner machen will anständig bezahlt werden, damit sie Menschen machen.
Ein Land, in dem Mütter sich um ihre Kinder kümmern könnten. Ein Land, in dem Frauen nicht mehr von Männern abhängig sind. Ein Land, in dem es keine Prostitution, Zuhälterei und keine Kinderschändung mehr gibt.
Ein Land, in dem sich niemand Sorgen um seine Existenz zu machen braucht. Ein Land, in dem jeder nur so viel arbeitet wie er selbst will. Ein Land, in dem jeder Mensch ganz individuell seine Wünsche und Träume leben kann. Ein Land, dass seine Einwohner freie Entscheidungen über ihr eigenes Leben lässt. Ein Land, dass sich so ausgerichtet hat, dass es so wenig wie möglich Ressourcen benötigt und trotzdem jeder qualitativ hochwertiger leben kann wie jetzt.
Ein Land, in dem das größte Ziel es ist, dass sich jeder einzelne so gut es geht entwickeln kann. Dass er dazu in der Lage ist seine Persönlichkeit zu entwickeln. Dass er dazu in der Lage ist so viel Ruhe zu haben, dass er sich überlegen kann, mit wem er überhaupt sein Leben verbringen will.
Ein Land, in dem es kein sinnloses Blutvergießen mehr an unschuldigen Lebewesen gibt, weil man ihnen die gleichen Rechte und Freiheiten als Lebewesen einräumt, auch wenn sie weniger Bewusstsein besitzen oder sich auf andere Art und Weise austauschen.
Stellen wir uns vor, dass hier ernsthaft Bildung betrieben wird. Dass hier tatsächliche Wahrheiten über unsere Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Geschichte verbreitet werden. Tatsächliche Wahrheiten über Politiker, Prominente und die Menschen in diesem Land. Dass die Tätigkeiten und Arbeiten dazu da sind, die Gesellschaft im Allgemeinen zu bereichern. Sich für ihre Gesundheit einzusetzen, für ihre Lebensqualität.
Stellen wir uns vor, dass jegliches Handeln und jegliches Denken auf Gleichheit, Brüderlichkeit und Allgemeinsinn ausgerichtet ist. Dass das unnütze Erwerben von viel zu viel Kapital für Einzelne um die breite Masse damit auszubeuten, zu demütigen, Kriege anzufangen, Lügen zu verbreiten und sie in einen Strudel von Irrsinn und Gewalt untergehen zu lassen der Geschichte angehören.
Träumen wird man ja wohl mal dürfen.