Niemand wird Nutte zum Spaß

Es gibt immer noch Männer da draußen die zu einer Hure gehen und sich einreden, dass diese Frau es aus Spaß tut und nicht wegen dem Geld.
Dadurch können sie ihr schlechtes Gewissen beruhigen, wenn sie zu einer Prostituierten gehen. Diese Männer reden sich ein, dass diese Frauen nur geboren wurden, damit sie sie sexuell befriedigen können. Dass das ihre Bestimmung als Frau ist.
Das ist jedoch falsch. Es gibt keine einzige Frau auf diesem Planeten die gerne sexuell einen Mann befriedigt den sie nicht aufrichtig und von Herzen liebt.
Das muss jedem Mann klar sein, wenn er zu einer Nutte geht.
Da kann noch so sehr gespielt werden, die Tatsache bleibt, dass hier Frauen durch Ressourcenkontrolle des Mannes gezwungen werden für ihr Überleben, es dem Mann so richtig schön zu besorgen.
Nein, die Frauen haben keine Wahl. Diese Frauen haben nur die Wahl zwischen Pest und Kollera.
Hinsichtlich unseres Sozialsystems, das alles daran setzt, so viele Menschen wie möglich ihrer Existenz zu berauben, flüchten sich viele Frauen in diesen Weg oder was zu großem Teil noch schlimmer ist, werden von Männern dazu gezwungen, andere Männer zu bedienen.
Das ist unsere Welt. Frauen die es Männern besorgen müssen, damit sie hier überhaupt überleben können.
So ein frauenverachtendes System wurde vom gespaltenen Mann hier installiert. Extra und mit Absicht, damit ihm die Nutten nicht ausgehen.
Damit er sich einreden kann, dass ihm nichts fehlt in seiner Kaltherzigkeit. Das Ganze wird dann in einem Schauspiel, wenn es etwas edler zugeht, gekrönt.
Jeder Mann der zu einer Prostituierten geht oder sich an so einer ungerechten Ressourcenverteilung mitschuldig macht, schickt seine Mutter, Frau und Töchter auf den Strich.
Schöne Familienfeste noch!