Manipulation von außen durch Reduzierung des Urvertrauens

Damit die Eliten es leichter haben das gemeine Volk zu beherrschen, wenden sie einen ganz einfachen Trick an: Sie schwächen den Menschen schon so früh wie möglich.
Das Beste dafür ist es, ihn schon so früh wie möglich von der Mutter zu entfernen. Dadurch kann der Mensch kein gesundes Urvertrauen und Selbstwertgefühl aufbauen, weil er sich hier im Stich gelassen, ausgeliefert und hilflos fühlt.
Das führt zu einem Defizit seines Vertrauens in sich selbst, da ihm die Mutter so signalisiert, dass er nicht das Wichtigste in ihrem Leben ist und die Arbeit mehr zählt. Das prägt ihn und er wird diese Werte der Mutter genau so übernehmen. Er wird die Arbeit vor Menschen stellen. Er wird ihr mehr Wert einräumen als seinen zwischenmenschlichen Beziehungen.
Diese Kinder sind leicht zu manipulieren im außen, da sie gar nicht die Zeit und Muse hatten, in einer ihnen ausgeglichenen und ruhigen Umgebung ein stückweit zu sich selbst zu finden.
Sie werden von Anfang an ihrer vertrauten Umgebung entrießen und sind permanent einer Streßsituation ausgeliefert.  Nur bei der Mutter kann das Kind so sein wie es ist. Muss nicht überlegen, welche Maske es gerade aufsetzen muss. Nur bei der Mutter geht das Kind vollkommen aus sich heraus. Fühlt sich selbst und kann einfach nur leben. Durch die Mutter an der Seite, mit der er bereits verbunden war, als er noch in der anderen Dimension war, kann er sich diesem Leben und sich selbst durch diese Tatsache mehr öffnen.
Er zieht dieses Vertrauen mit in die Materie. Dadurch bleibt der Mensch weitaus mehr bei sich selbst.
Wird diese Verbindung des unbekümmerten Aufwuchses zu früh unterbrochen, dann hat dieser Mensch ein stückweit sich selbst verloren.
Er wird hart, eiskalt und ein gnadenloser Kämpfer. Selbstverständlich gehört dazu sich einzureden, dass es gut war, dass ihn die Mutter schon so früh in fremde Hände abgegeben hat. Das ist sein Schutzmechanismus sich einzureden, dass er perfekt ist und keinen Mangel erlitten hat.
Für die Eliten ist so ein Mensch, der frühzeitig von den wahren Werten des Einfühlungsvermögens, Mitgefühls, Unbeschwertheit, Selbstanalyse, Ruhe, Zufriedenheit, Ausgeglichenheit getrennt wurde, ein gefundenes Fressen. Dieser Mensch wird ihre Werte des Gladiators, des Kämpfers um das nackte Überleben auf Teufel komm raus, 1:1 übernehmen.
Dieser Mensch wird sich voll am außen orientieren und hat gar nicht mehr das Selbstwertgefühl und die Kraft, äußere Umstände wie sie hier gelegt wurden überhaupt erst zu hinterfragen.
Die Machtposition der Eliten kann sich hier nur halten, wenn so viele Sklaven wie möglich herangezüchtet wurden die ihren Status und ihre Werte durch ihre Unbewusstheit und ihre mangelnde Verbindung zu sich selbst halten.
Deshalb ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass hier Systeme aufgebaut wurden die alles daran setzen, das Kind so früh wie möglich von der eigenen Mutter zu trennen.
Lieber gibt der Staat das Geld für Kindergärten und Hort aus, bevor er die Mutter beim Kind lässt.
Lieber soll die Mutter in Sinnlosmaßnahmen der Hartz IV Behörden ihre Zeit verschleudern, anstatt sich um ihr Kind zu kümmern.
Das ist geisteskrank. So ein System konnte nur gelegt werden, weil die Kinder in diesem Land schon so frühzeitig wie möglich geschwächt wurden.
Das Gleiche gilt im übrigen auch für Kinder die von Müttern aufgezogen werden die zwar Zuhause sind, aber durch die Gewaltenergie eines Mannes so unterdrückt werden, dass sie selbst nur ums Überleben kämpfen, indem sie durch Gewalt an diesen Mann gebunden wurden oder durch die künstlich erschaffene Ressourcenknappheit. 
So eine Mutter kann dem Kind auch kein Vertrauen geben, da das Kind sich fragt, warum die Mutter diese gewalttätige Energie ihm vorzieht und ihm aussetzt. Dadurch fühlt sich das Kind auch verraten und kann kein gesundes Selbstwertgefühl aufbauen. Kann nicht aus sich raus und ungehemmt leben, da es sich nur dieser gewalttätigen Energie in seinem Umfeld versucht anzupassen um seierseits zu überleben.
Auch hier wird die Unbeschwertheit und Unbekümmertheit einer gesunden Entwicklung des Mensch im Vorfeld unterbrochen.
Es wird Zeit, dass die Gesellschaft erkennt wie wichtig es für das Kind ist, der Mutter wieder die Freiheit einer unbeschwerten und unbekümmerten Erziehung für ihre Kinder angedeihen zu lassen, denn nur so kann sich auf Dauer diese Gesellschaft von dem Würgegriff der Eliten und ihren Manipulationen, den Menschen so frühzeitig wie möglich von sich selbst zu entfernen, lösen.