Gewaltmenschen auf Deutschlands Straßen

Wer schon mal einem Gewaltmenschen auf offener Straße begegnet ist der weiß, dass diese Menschen keinen Grund benötigen um einen anderen Menschen ins Koma zu prügeln oder gleich in den Tod.
Diese Menschen stehen so weit neben sich, dass sie das ganze noch als Spaß bewerten.
Für sie ist das noch eine Auszeichnung, jemanden so schwer wie möglich körperlich verletzt zu haben.
Diese Menschen haben nicht mal das Mindestmaß an moralischen Werten. Sie sind eine absolute Gefahr für die Allgemeinheit und gehören normalerweise in  Sicherungsverwahrung oder in die geschlossene Anstalt.
Normalerweise werden dort Personen zwangseingewiesen, die ein Gefahr für sich selbst oder die Allgemeinheit darstellen. Warum macht dieser Staat da einen Unterschied? Entweder man ist eine Gefahr für die Allgemeinheit oder nicht. 
Niemand der wegen mehrfacher Körperverletzung an Unschuldigen vorbestraft ist, sollte noch auf das Volk losgelassen werden.
Das ist unverantwortlich denen gegenüber, die hier absolut friedlich und in Würde leben wollen ohne Angst haben zu müssen, dass ihnen so ein Geisteskranker oder gleich ein ganzes Rudel davon auf der Straße über den Weg läuft.
Leider hat die Politik es verpasst hier solche Gesetze zu fahren, dass so etwas in diesem Land gar nicht erst passiert. Stattdessen werden solche Gewalttäter von der Justiz noch verschont und nicht selten kommen Schwarzfahrer die sich durch die Hartz IV Sanktionen kein Ticket mehr leisten können noch eher ins Gefängnis als Menschen die andere auf offener Straße einfach mal so ohne Grund körperlich so schwer verletzen, dass die meisten ins Krankenhaus müssen, lebenslange Behinderungen davontragen oder gleich tot sind.
Eigentlich ist es die Aufgabe der Politik und unseres Staates, die Menschen vor solchen geisteskranken Individuen zu beschützen, doch dieser Staat versagt komplett was das anbetrifft.
Er lässt solche Individuen immer und immer wieder auf unschuldige friedliche Bürger los und zerstört somit deren Leben.
Ein Volk, das es zulässt, dass solche Gewaltmenschen unbehelligt auf offener Straße über unschuldige Menschen herfallen kann, das muss schon ziemlich masochistisch veranlagt sein.
Im Grunde ist es das oberste Gesetzt eines jeden Landes, erst einmal die Straße von solchen Gewaltmenschen zu säubern, so dass jeder hier ohne Angst auf die Straße gehen kann.
Danach kann man sich um alles andere kümmern.
Schafft es ein Staat nicht in dieser zweitwichtigsten Sache, die Wichtigste ist die Existenz eines jeden einzelnen in diesem Staat bedingungslos zu gewährleisten, dann hat dieser Staat und seine ganzen Politiker und Machtorgane komplett versagt.
Dann bringen die vom Volk gewählten Politiker nicht mal im Ansatz irgendeine Leistung für dieses Volk.

Mann nach Überfall mit Eisenstange im Koma
http://www.berliner-zeitung.de/berlin/mann-nach-ueberfall-mit-eisenstange-im-koma,10809148,23821940,view,asTicker.html

Gewaltverbrechen werden verharmlost
http://petraraab.blogspot.de/2013/03/gewaltverbrechen-werden-verharmlost.html


Gewaltmenschen sind Geisteskranke
http://petraraab.blogspot.de/2013/03/gewaltmenschen-sind-geisteskranke.html


Jeden Tag kommt es in Berlin zu 7 AttackenSIE ist das Opfer vom 2100. Messer-Angriff
http://www.bild.de/regional/berlin/verbrechen/opfer-von-messer-angriff-2100-in-diesem-jahr-33152342,artgalid=30340124,clicked=1.bild.html