Israel hat nichts zu melden

Wer glaubt, dass es Israel besser geht wie Deutschland, der irrt.
Israel wird von den Machthabern der USA genauso benutzt wie Deutschland.
Der Grund, warum man die Juden nach Palästina verfrachtet hat war auch klar.
Dort ein Bein hineinzubekommen in diese Region um von dort aus die Rohstoffe dieser Region zu sichern. Deutschland war widerum dazu erkoren, durch Kontrolle dieses Landes durch die Amerikaner, deren Ziele in Europa durchzusetzen. Dafür mussten sie die stärkste wirtschaftliche Kraft in Europa erst einmal in die Knie zwingen um dann das eigene Establishment dort aufzubauen. Somit hat man zwei wichtige strategische Punkte besetzt. Einmal einen in Europa und den anderen im Nahen Osten.
Zwei Ausleger von Amerika.
Wer glaubt, dass die überwiegende Anzahl der Israelis einen Krieg mit den Palästinensern wollte und für diese Siedlungspolitik ist, der irrt. Die überwiegende Anzahl der Israelis ist friedlich und will eine friedliche Lösung mit den Palästinensern. Dies ist jedoch nicht von den Herrschern dieser Region vorgesehen, weil ein friedliches Volk nicht mehr so schnell zu einem Krieg zu bewegen ist. Deshalb muss man dort für einen ständigen Unruheherd sorgen der es ermöglicht, immer weiter das Land dort in seine Gewalt zu bekommen.
Deshalb werden die Palästinenser aus dem Land vertrieben, nicht, weil die Israelis nicht mit ihnen leben könnten, sondern weil die Amerikaner dort mit ihnen nicht leben wollen.
Ein Land, welches zur Hälfte von Palästinensern regiert wird, lässt sich nicht so schnell in einen Krieg mit dem Iran treiben, deshalb hat man dafür gesorgt, dass sie dort nichts mehr zu sagen haben.
Die israelische Regierung ist ohnehin in der Hand der USA und setzt deren Ziele um, ob das Volk das will oder nicht, siehe Deutschland.
Jetzt ist es bald soweit, die USA sind fast an ihrem Ziel angekommen. Selbstverständlich soll das in der Weltengemeinschaft nicht so auffallen, deshalb stellt man in der Öffentlichkeit die israelische Regierung als Sündenbock hin. Es soll den Anschein erwecken, dass die USA eigentlich nichts mit der Entwicklung dort zu tun haben oder immer weniger. Deshalb hat man auch Chuck Hagel als Alibi in die Regierung von Obama geholt, der seine Rolle hervorragend spielt, bewusst oder unbewusst. Chuck Hagel wird als "Feind Israels" in den Medien betitelt.
Somit glaubt die Weltengemeinschaft, dass wenn es zum Angriff auf den Iran kommt, die USA daran vollkommen unschuldig sind. So wie sie es halt immer machen.


Obamas neuer Minister - ein Israel-Feind?
http://www.bild.de/politik/ausland/barack-obama/usa-chuck-hagel-umstrittener-kandidat-fuer-job-des-us-verteidigungsminister-28004042.bild.html