Die Armutsspirale

Bei einem System wie unserem, dass nur den Stärksten übrig lässt in diesem Spiel, muss man sich nicht wundern, wenn aller Fortschritt und alle Entwicklung so langsam wieder den Bach runtergeht.
Das liegt daran, dass man die Menschen in diesem Land systematisch verarmen lässt. Unsere ganzen Systeme sind darauf ausgelegt, wie das Zinssystem, die Börse oder die Gewinnmaximierung. Deshalb braucht sich hier auch niemand zu wundern, dass alles dem Untergang geweiht ist. Das ist normal. Das ist keine unausweichliche Entwicklung, sondern das ist so gewollt. Die Reichsten im Land wollen die Mehrheit dieser Bevölkerung verhungern lassen. Sie wollen die Mehrheit dieses Volkes auf die Straße setzen. Wäre dem nicht so, wären diese Systeme schon längst verändert worden in diesem Land, sind es aber nicht.
Es ist nicht beabsichtigt, dass es Deutschland und seinen Einwohnern wieder mal besser geht, es ist beabsichtigt, dass hier alles den Bach runter geht und nur noch ein paar ganz Wenige das große Sagen über den großen Rest haben. Das geschieht nicht, weil es nicht anders geht, das geschieht, weil es mit Absicht so gewollt ist. Die Politiker dieses Landes sind keine Politiker die sich dafür einsetzen, dass es Deutschland wieder besser geht, sonst würden sie sofort diese Systeme, die das Kapital immer weiter aus der breiten Masse entfernen und somit den Lebensfluß in diesem Lande zum Versiegen bringen aufhalten.
Das tun sie aber nicht.
Das heißt, dass ihre Verantwortung für dieses Land und seine Bürger und die Worte, dass sie sich durch ihre Politik für die Bürger einsetzen, damit es jedem Bürger hier gut geht, nur vorgespielt sind und nicht den Tatsachen entsprechen.
Die Politiker dieses Landes tun alles dafür, dass das Geld so schnell wie möglich aus dem Volk gesogen wird, hin zu den Mächtigsten, denen Menschenleben nichts bedeuten.
Wer in einem Land die Zwangsarbeit wieder einführt, denn nichts anderes bedeutet es, wenn eine ganze Behörde Millionen von Menschen in diesem Land dazu zwingen kann für jeden Geldbetrag zu arbeiten, der ist mit dem Teufel im Bunde.
Der will dieses Land zerstören. Der will mit seiner Politik alles zerstören was sich die Bewohner dieses Landes über Jahre hinweg aufgebaut haben. Der veranlasst, dass Millionen von Menschen so wenig Geld wie möglich zur Verfügung haben, am besten gleich gar keins und sorgt damit dafür, dass deren Versagen der Kaufkraft dazu führt, dass den anderen im Land dadurch immer mehr ihre Existenz entzogen wird.
Einer Nation geht es nur dann gut, wenn alle darin gleich gut leben können, dann ist diese Nation am Höhepunkt ihres Schaffens angekommen. Diesen Zustand kann man entweder halten und es für alle immer leichter machen oder man zerstört ihn systematisch. Das ist im Falle dieses Landes so. Den Menschen wird systematisch die Kaufkraft entzogen und wenn ein paar Millionen Menschen immer weniger am allgemeinen Leben teilnehmen können, dann wird dem Mittelstand auch deren Lebensgrundlage entzogen, die ja von den Einnahmen ihrer Mitbürger leben. Dann setzt sich diese Spirale des Kapitalentzuges immer weiter fort im Volk, bis letztendlich nur noch ein paar übrig bleiben von denen niemand wollte, dass er an der Spitze der Gesellschaft nun deren Geschicke leitet.
Von daher können wir uns jetzt schon "freuen" was uns noch so alles erwartet oder in dem Fall ausgedrückt: "Alles Schlechte kommt von Oben".