Das ewige Wir

Nur im Wir kommen wir zur Ruh`
alles andere lässt unsere Augen zu

Wir schlafen in zeitlicher Niedertracht dahin
und fragen uns ständig nach dem ewigen Sinn

Die Glieder sind schlaff der Atem ist schwer
wir wollen nicht treiben im morastigen Meer

Wir haben die Schnauze gestrichen voll
nur im ewigen Wir sind wir wirklich toll