Umstellung auf Ökostrom

Selbst der aufgeklärteste Mensch ist manchmal einfach zu bequem, was ich an mir feststellen musste. Man weiß genau, dass Kernkraftwerke die Generationen nach uns unwideruflich vergiften werden, dass dieses produzierte Gift von uns nicht so einfach wieder verschwindet sondern sich noch tausende von Generationen in der Umwelt hält, von der Gefahr eines Supergaus mal abgesehen, aber irgendwie schafft man den Sprung nicht von sich selbst auf dieses Übel zu schließen.
Dabei kann man selbst dafür sorgen, dass man sich an diesem Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht mehr beteiligt, indem man einfach das Schreiben seines Stromanbieters richtig liest in dem steht, dass er auch 100% Strom aus Wasserkraft anbietet. Da steht dann auch was von Mehrkosten, was den ein oder anderen abschreckt, doch ich hatte mal den Mut trotzdem bei meinem Stromanbieter anzurufen und zu fragen was das für Mehrkosten für mich sind. Am Telefon wurde mir dann mitgeteilt, dass dies Mehrkosten für mich von 3,82 Euro bedeuten würden. Nun dachte ich mir, dieser Betrag ist es mir im Monat wert. Ich fragte nochmal kurz nach, ob das die Mehrkosten im Monat sind und der Sachbearbeiter sagte mir, das sind die Mehrkosten im ganzen Jahr.
Da war ich erstmal platt.
Dann hab ich zu der netten Sachbearbeiterin gesagt, dass ist ja gar nichts, warum machen das nicht mehr und sie hat gesagt, die meisten wissen gar nicht, dass das nur so wenig Unterschied im Jahr ausmacht. Ich habe mich dann nochmal vergewissert, dass die Kernkraftwerke von mir durch den 100%igen Ökostrom keinen Cent mehr an mir verdienen und sie hat bejaht. Jetzt bekomme ich meinen neuen Vertrag zugeschickt, fülle ihn aus und gut ist.
So einfach geht das, wenn man nur ein paar Minuten seines Lebens investiert. So einfach kann man durch sein bewusstes Kaufverhalten selbst Politik machen in diesem Land. Da braucht es keine Politiker mehr die eh nur die Interessen der Superreichen im Land vertreten. Das geht ganz einfach, die Masse macht`s!