Sind sie auch noch so ein fauler Sack?

Haben sie sich einreden lassen, dass sie ein fauler Sack sind, wenn sie nicht für wenig Geld für die Eliten arbeiten gehen? Selbst schuld!
Für die Eliten sind alles faule Säcke die nicht ihr Leben für ihre Geldvermehrung opfern. Mütter wurden von den Eliten zu faulen Säcken degradiert, obwohl diese Arbeit über Jahrtausende für eine Frau genügt hat.
Menschen die ihre Lebenszeit nicht der Habgier von ein paar Wenigen opfern wollen, gelten als faule Säcke.
Man muss den Menschen das nur über Jahrhunderte einreden, dass sie nur geboren wurden um das Kapital der Eliten zu vermehren, irgendwann glauben sie es wirklich. Irgendwann hinterfragt keiner mehr, warum die Dinge mit Absicht nur kurz haltbar hergestellt werden und somit unnötig viele Menschen in sinnlose Arbeit getrieben werden. Es hinterfragt auch keiner mehr, ob die Ressourcen sinnvoll eingesetzt werden oder ob die Dinge die hergestellt werden überhaupt gesund für uns sind. Das interessiert hier keinen mehr. Das einzige was interessiert ist, dass man Arbeiten darf. Egal was. Egal für wen. Egal ob sinnvoll oder nicht. Egal ob damit die eigene Versklavung vorangetrieben wird. Hört man die Politiker, sprechen sie nur das Mantra der Eliten nach, nämlich so viele Menschen wie möglich für den Profit zu versklaven. Je mehr Menschen im Volk arbeiten, je besser. Dabei ist darauf zu achten, dass sich die Menschen nicht ihre Arbeit selbst aussuchen dürfen oder entscheiden, was sie dabei überhaupt verdienen wollen, deshalb haben die Eliten die Hartz IV Behörden gegründet. Diese Behörde sorgt dafür, dass die Menschen für immer weniger Geld in diesem Land arbeiten. Normale Lohnarbeiter werden immer mehr durch Hartz IV Empfänger aufgestockt. Das fehlende Geld zum Überleben, da der Lohn zu niedrig ist, zahlt die Allgemeinheit um den Unternehmen noch mehr Gewinne zu sichern. So verteilt man das Geld immer weiter auf die Spitze. Sämtliche Gesetze in diesem Land dienen nur dazu, die Reichen noch reicher zu machen. Hartz IV Mitarbeiter arbeiten für ihre eigene Versklavung, sie wissen es nur nicht. Sie haben sich vor den Karren der Eliten spannen lassen, so wie jeder andere hier in diesem Land auch. Das Kapital bestimmt was gearbeitet wird, nicht der Menschenverstand.
Deshalb verkommt dieses Land immer mehr. Würde, Achtung und Respekt vor einem Menschenleben gibt es schon lange nicht mehr, hat es höchstwahrscheinlich auch noch nie gegeben.
Alle Regierungen die es in die Regierung schafften, arbeiten für die Eliten. Deshalb findet auch seit über 65 Jahren keine Besserung in der ungerechten Kapitalverteilung von Unten nach Oben statt. Dieses Land ist ein einziges Kasperletheater in dem Vorne schön auf Sozial, Menschlich und auf Gerecht gemacht wird, in Wirklichkeit regieren die Asozialsten, Unmenschlichsten und Ungerechtesten dieses Land. Somit ist es auch kein Wunder, dass hier die Gewalt in diesem Land gegenüber anderen Menschen immer mehr zunimmt. Gewalt in einem Land ist nur der Ausdruck, dass hier etwas vollkommen falsch läuft. Sei es in der Gesetzgebung oder in dem Verteidigen dieser asozialen, menschenverachtenden Gesetze auf der Straße. Es ist immer wieder das Gleiche in der Geschichte der Menschheit. Ein paar erhöhen sich und versklaven und erniedrigen den Rest.
Dieser kämpft dann zum Schluß um sein nacktes Überleben, es kommt zum Showdown und dann geht alles wieder von vorne los. Die Menschen haben bis heute nicht kapiert, dass man keinem Menschen erlauben darf, durch Kontrollieren der Ressourcen, über andere zu herrschen, denn das wird immer in einem Chaos enden.