Es gibt keine Gesetze in Deutschland

Wer glaubt, dass sich Richter, Staatsanwälte und unsere Politik an unser Grundgesetz halten, der wird leider maßlos enttäuscht werden.
Wir haben keine Gesetze in Deutschland die in die Praxis umgesetzt werden. Das erkennt man an der gängigen Praxis von Hartz 4. Weder wird sich um den Artikel "Zwangsarbeit" in unserem Grundgesetz gekümmert, noch um den Artikel 1, der unsere Würde beschützen sollte, noch um das Gleichheitsgebot in Artikel 3, denn ein Erwachsener ist ein Erwachsener und müsste eigentlich gleich viel Hartz 4 bekommen und nicht die unter 25-Jährigen Erwachsenen weniger als der Rest.
Schon alleine an dem Beispiel erkennt man, dass unser Grundgesetz für den Müll ist und sich eh niemand daran hält.
Besonders nicht diejenigen, die mit ihrem Kapital das Recht haben, sich über unser Grundgesetz zu stellen und deshalb dafür sorgen, dass diese Artikel in unserem Volk nicht gelebt werden können.
Selbst das Verfassungsgericht hat überhaupt nichts in unserem Staat zu melden, was man an deren Entscheidung am 9.2.2010 erkennen kann, die zwar vorsieht, dass kein Hartz 4 Empfänger mehr sanktioniert werden darf, was jedoch in der Praxis nicht umgesetzt wird.
So haben wir also nur zum Schein ein Grundgesetz, das jedoch in der Praxis nicht gilt und angewandt wird.
In Wirklichkeit richten sich also die Handlungen unserer Judikative, Legislative und Exekutive nicht nach unseren Grundwerten wie sie in der Verfassung vorgesehen sind, sondern sie richten sich genau nach dem gegenteiligen Geist, der genau entgegengesetzt unserer Grundwerte handelt.
Deshalb ist unsere Verfassung und unser Grundgesetz nicht mehr wert wie Klopapier, auf das diese Klientel regelmässig scheißt und wenn es für sie mal etwas zu hart sein sollte, wie jetzt bei der Klage der Bürger dieses Landes gegen den ESM-Vertrag, dann wird es einfach etwas aufgeweicht.