An alle Frauen in Deutschland Teil II

Überlegt euch sehr genau, ob ihr in diesem Land noch Kinder großziehen wollt.
Dieses Land ist euch feindlich gegenüber gestimmt. Das liegt daran, dass Männer die Politik dieses Landes machen, auch wenn sie einer Frau die Befehle geben das umzusetzen.
Nicht nur, dass ihr bei der Geburt eures Kindes eure absolute Freiheit aufgibt, indem euch kein Urlaub, keine Freizeit, kein Feierabend, keine Krankheit und kein Wochenende mehr zusteht, nein, ihr werdet von diesem Volk auch noch in die zusätzliche Doppelbelastung getrieben, soll heißen, ihr habt ein Kind großzuziehen und müsst gleichzeitig noch so viel arbeiten wie der Erzeuger des Kindes, damit der sich ein klein wenig sparen kann und sein Leben genauso weiterleben kann wie vor der Zeugung des Kindes. Die Männer haben die komplette Verantwortung für das Kind jetzt in eure Hände gelegt, aber nur was die Versorgung betrifft. Ansonsten sichern sie sich genau die gleichen Rechte an dem Kind wie ihr sie habt. Das heißt, ihr könnt trotz dem, dass ihr alleine für das Kind verantwortlich seid, nicht mehr die alleinige Entscheidung darüber treffen.
Ihr müsst ab jetzt in allen Belangen den Erzeuger um Erlaubnis fragen, was euch somit in die Entmündigung treibt und in die Abhängigkeit von einer anderen euch manchmal auch völlig fremden Person.
Diese darf ab jetzt bestimmen, in welche Schule ihr euer Kind schickt etc.
Er darf bestimmen, ob ihr überhaupt mit dem Kind in eine andere Stadt ziehen dürft. Ihr habt ab dem Moment wo ihr ein Kind bekommt, eure Souveränität und Selbstbestimmung abgegeben. Welches Tierweibchen wird schon so in den Rechten der Aufzucht ihrer Jungen von der männlichen Energie eingeschränkt?
Tierweibchen behalten ihre Souveränität in der Aufzucht ihrer Jungen und bestimmen selbst, wer, wann und wie viel sich um die eigenen Jungen kümmert.
Das ist euch verwehrt. Ich dürft zwar dem neuen Erdenbürger euren Körper zur Verfügung stellen, dürft ihn auch unter euren Schmerzen gebären, dürft auch eine besondere Beziehung und Verantwortung zu diesem neuen Erdenbürger aufbauen, die euch aber ab seiner Geburt von Personen genommen wird, die keinerlei Beziehung zu diesem Erdenbürger haben, sondern denen lediglich an ihrem Machtmissbrauch gelegen ist.
Diesen Menschen ist es auch zu verdanken, dass ihr für diese Gesellschaft nur Dreck seid und nur als Gebärmaschinen fungiert, um neues Material zu gebären das man ausbeuten kann. Eure Arbeit wird von dieser Gesellschaft nicht wertgeschätzt, denn ihr bekommt keinen einzigen Cent an Lohn dafür. Das Geld dieser Gesellschaft muss lieber an andere verteilt werden, die dafür keinen einzigen Strich für diese Gesellschaft an Arbeit leisten. Ihr seid nur Müll, der Abschaum dieser Gesellschaft, den man ausbeuten, versklaven und jeglicher Selbstbestimmung und Würde berauben kann.
Andere bestimmen, wer eure Kinder großziehen darf, spätestens ab dem dritten Lebensjahr des Kindes müsst ihr es in Aufbewahrungsanstalten stecken, die euer Kind als Gefängnis wahrnimmt.
Eure Kinder leiden darunter, weil sie das Gefühl haben sie sind so wenig wert, dass die eigene Mutter für sie keine Zeit hat. Dieses Gefühl der Wertlosigkeit wird schon in frühester Kindheit dadurch gelegt.
Liebe Kinder, eure Mütter sind nicht daran schuld, zumindest die meisten, es sind die Männer, die euch so verabscheuungswürdig behandeln. Für sie seid ihr nur Material, das ausgebeutet werden kann.
Damit diese Abschiebehaft auch noch besser und reibungsloser funktioniert, gibt man nun den Männern das Recht, sich zu gleichen Teilen um das Kind zu kümmern, denn diese haben weitaus weniger Hemmungen ihre Kinder in solche Anstalten zu schicken. Wie sich das Kind dabei fühlt, wenn es lediglich zum Spielball der Machtanwendungen für die männliche Energie wird, interessiert diese machtversessenen gespaltenen Energien nicht im Geringsten. Sie nennen es "Liebe", wenn sie das Kind der Mutter entreißen und sich genau die gleichen Rechte an dem Kind geben wie diese hat. Dass sie jedoch nicht mal im Ansatz so eine Beziehung zum Kind aufgebaut haben wie die Mutter, erkennt man genau an diesem Verhalten. Das Kind ist ihnen vollkommen egal, es geht ihnen nur darum, Macht über dieses Kind zu haben und ihr Ego an diesem Kind auszulassen, deshalb wollen sie den Zugriff auf dieses Kind. Damit unterbinden sie die natürlichste und wichtigste Verbindung auf diesem Planeten, nämlich die von der Mutter zum Kind.
Sie vergewaltigen damit die Mutter, das Kind und die Natur mit ihrem Machtmissbrauch. Sie sind ein absolut abschreckendes Beispiel für ihr eigenes Kind das damit sehen kann, wie viel Macht ein Erwachsener Mensch sich über einen anderen erwachsenen Menschen nehmen kann. Der Vater wird ein Leben lang als Aggressor empfunden der die Mutter gedemütigt, erniedrigt und all ihrer freiheitlichen Rechte beraubt hat.
Das Kind wird sich ein Leben lang schuldig fühlen, weil wegen ihm der Mutter so viel Gewalt angetan wurde.
Väter die auch nur im Ansatz so etwas wie Menschlichkeit entwickelt haben, würden sich nie mit Gewalt über den Willen der Mutter stellen. Solche Väter sind gänzlich ungeeignet für den Umgang mit Kindern. Von solchen Vätern lernen Kinder nur, wie man Gewalt am besten anwendet, gegen die Natur und gegen sich selbst.
Solche Väter verderben den Charakter des Kindes von Anfang an.
Tierweibchen schützen nicht ohne Grund ihre Jungen vor solchen Energien.
Kein Tierweibchen würde sich das von einem Tiermännchen gefallen lassen.
Also liebe Frauen überlegt euch zweimal, bevor ihr ein Kind bekommt, denn in diesem Land werdet ihr dadurch eurer Souveränität, Freiheit, Selbstbestimmung und Würde beraubt.
Nur noch Tiermütter dürfen in den wahren Genuss einer Mutternschaft kommen, ihr seid davon schon sehr  lange ausgeschlossen.


Viva la Matriarchat
http://petraraab.blogspot.de/2012/10/viva-la-matriarchat.html 

Wenn Väter die eigenen Kinder ermorden
http://petraraab.blogspot.de/2012/05/wenn-vater-die-eigenen-kinder-ermorden.html

Mein Mann ist ein verurteilter Kinderschänder aber er darf sich weiterhin unserem Sohn nähern
http://www.bild.de/regional/bremen/kindesmissbrauch/mein-mann-ist-ein-kinderschaender-27460024.bild.html


Celine von Marschall - Der Fall "J." (9 Jahre) - Wie eine Mutter mit ihrem Sohn fliehen musste vor dem Vater, Kinderheim und den Behörden
http://www.news4press.com/Celine-von-Marschall---Der-Fall-J_704461.html


Elternstreit endet im Gefängnis
http://www.sueddeutsche.de/bayern/prozess-um-sorgerecht-elternstreit-endet-im-gefaengnis-1.2161598