Junge Menschen werden komplett im Stich gelassen

Wer sich ansieht, wie die Eliten des Landes mit unseren jungen Menschen umgeht der weiß, dass man von dieser Klientel kein Mitgefühl und Mitmenschlichkeit erwarten kann.
Nicht nur, dass sie den unter 25-Jährigen weniger Existenzminimum gönnen, was gegen den Artikel 3 unseres Grundgesetzes verstößt: Vor dem Gesetz sind alle gleich, nein, sie gönnen unseren jungen Menschen nicht einmal ihre 286 Euro bedingungslos in einem der reichsten Länder der Erde.
Erst wurden alle Arbeitsplätze wegrationalisiert und durch Maschinen ersetzt und die Menschen bleiben dabei jetzt auf der Strecke. Den Gewinn dieser Umstrukturierung sacken nur ein paar ganz Wenige aus dem Volk ein, der Rest kann schauen wo er bleibt.
Wie weit das Ganze führen kann, kann man sich am Beispiel von "Holger W." ansehen. Diesem jungen Mann  hat man zum Monatsersten gerade einmal 54 Euro überwiesen um zu Überleben.
In seiner puren Verzweiflung in der es um sein nacktes Überleben ging, hat er dann 1 Liter Benzin auf der Hartz 4 Behörde verschüttet und angezündet, weil er sich von den Hartz 4 Mitarbeitern hinsichtlich seiner Situation vollkommen ignoriert fühlte. Für diese "Freveltat" hinsichtlich der Eliten und ihrem Kapital muss er jetzt, obwohl er bei seiner Tat sehr darauf geachtet hat, dass er dabei keinen Menschen verletzt für 3 Jahre und 6 Monate ins Gefängnis. An dieser Stelle sei kurz auf meinen Artikel "Vergewaltigung - Ein Kavaliersdelikt" verwiesen, bei dem Beispiele aufgeführt sind die aufzeigen, dass Menschen die Kinder vergewaltigen mit einer Bewährungsstrafe davonkommen.
In so einer geisteskranken Welt leben wir, doch die breite Masse der Bevölkerung glaubt immer noch, es sei das Paradies.
Sie hat immer noch davor Angst erkennen zu müssen, dass sie schon längst aus dem Paradies geschmissen wurde.
Wie lange wollen wir noch dabei zusehen, wie man jungen Menschen erst die Existenz entzieht und sie dann aufgrund dessen, dass sie sich in ihrer Verzweiflung nicht mehr anders zu helfen wissen, noch ins Gefängnis schmeißt.
Die Reichen in unserem Land kennen kein Mitgefühl, keine Achtung und keinen Respekt vor anderen Menschen, sonst würden sie dem Rest zumindest noch so viel lassen, dass diese hier in Würde leben könnten.
Sie schalten auf Durchzug, wenn man ihnen mit gerechter Verteilung der Ressourcen kommt, da sie in ihrem Selbsterhöhungswahn schon jeglichen Bezug zur Realität verloren haben.
 
Zum Prozess wegen Brandstiftung im Jobcenter in Wuppertal
http://political-prisoners.net/item/1368-zum-prozess-wegen-brandstiftung-im-jobcenter-in-wuppertal.html